Suche

Gebärdensprache DGS-Button Leichte Sprache LS-Button
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Projekte Datenbank
NetProBau - netzbasiertes, prozessorientiertes Lernkonzept für das Bauwesen

h t t p s : / / w w w . h b z - b i l d u n g . d e / d e / u b e r - u n s / p r o j e k t e - a - zExterner Link

NetProBau entwickelte ein netzgestütztes Lernkonzept für das Bauwesen, das eine prozessorientierte berufsbegleitende und -integrierte Weiterbildung bis hin zum dualen Bachelor-Studium ermöglicht.

Es wurde ein Blended-Learning-Konzept in den theoretischen Lernfeldern Mathematik, Mechanik/Statik und dem anwendungsorientierten Lernfeld Baukonstruktion entwickelt unter gezielter Integration von Web-2.0-Techniken für die Fort- und Weiterbildung in den Bauberufen. Modifizierte am Markt verfügbare E-Learning-Module, adaptierte klassische Schulungskonzepte und von den Projektpartnern neu entwickelte Bausteine wurden dabei kombiniert.
Mit Hilfe prozessorientierter Arbeitsaufgaben wurde erprobt, ob die Studierenden mit diesen Medien und Methoden in der Lage sind, kollaborativ berufsintegriert die erforderlichen Kompetenzen zu erwerben. Zusätzlich wurden geeignete Rahmenbedingungen für ein duales Studium erarbeitet.

Das innovative Potenzial des Projekts lag in der Entwicklung eines berufsbegleitenden Blended-Learning-Konzepts für Beschäftigte im Bauwesen.

mehr/weniger
Schlagwörter

Deutschland, Bauberuf, Bauwesen, Blended Learning, Digitale Medien, E-Learning, Fortbildung, Weiterbildung, Duales Studium, Digitale Bildung,

Titel NetProBau - netzbasiertes, prozessorientiertes Lernkonzept für das Bauwesen
Kurztitel NetProBau
Projekttyp Bund-Länder-Projekt
Projekt wird gefördert durch Bund; Sonstiger Träger
Bildungsbereich Berufliche Bildung; Erwachsenenbildung
Innovationsbereich Lehr-/Lernprozesse; Selbst gesteuertes Lernen; E-Learning; Lebenslanges Lernen; Studienangebote: Weiterentwicklung, Umstrukturierung (Bologna-Prozess); Durchlässigkeit von Bildungsangeboten
Organisationsstruktur Projektleitung:
Handwerkskammer Münster, Dr. Susanne Diekmann, Bismarckallee 1, 48151 Münster, E-Mail: susanne.diekmann@hwk-muenster.de
Projektbeginn 01.09.2009
Projektende 31.08.2012
Zuletzt geändert am 04.01.2021

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)