Suche

Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Projekte Datenbank
Lernkultur Kompetenzentwicklung

http://www.bmbf.de/de/406.phpExterner Link

Das Programm diente dem Aufbau effizienter beruflicher Lernstrukturen als Motor für gesellschaftliche Innovation und Wettbewerbsfähigkeit.Zugleich sollte es die Stärkung von individueller beruflicher Kompetenz, von Beschäftigungsfähigkeit, Flexibilität und Unternehmergeist fördern.
Das Programm war unterteilt in die Schwerpunkte:
- Lernen im Prozess der Arbeit (LiPA): Der Programmbereich unterstützte Projekte zu praktischen, methodischen und theoretischen Problemlösungen bei der Förderung von Kompetenzentwicklung in der Arbeit. Im Mittelpunkt standen dabei die Bedingungen und Verfahren, mit denen Lernprozesse in der Arbeit auf unterschiedlichen Ebenen (Individuum, Gruppe, Organisation) gefördert und evaluiert werden können.
- Lernen im sozialen Umfeld (LisU): Analysiert wurde im Rahmen dieses Schwerpunkts der Kompetenzerwerb in der Familie, im Verein, und in der Freizeit, der für den beruflichen Werdegang eine Rolle spielt.
- Lernen in Weiterbildungseinrichtungen (LiWE): Die zentrale Aufgabenstellung im Programmbereich war die Erprobung und Analyse von Möglichkeiten für selbst organisierte Lernprozesse und Kompetenzentwicklung in auch fremdorganisierten Lernumgebungen. Die Projekte gestalten dabei eine von Kompetenzentwicklung getragene Lernkultur und entwickeln das moderne Bildungskonzept selbst organisierten Lernens mit und weiter. Weiterbildner und Weiterbildungseinrichtungen entwickeln Konzepte für diesen Wandel in Lernprozessen, indem sie ihre eigenen Lernkonzepte, die Organisationsstruktur ihrer Einrichtungen und somit ihre eigene Lernkultur entsprechend umgestalten.
- Lernen im Netz (LiNe): Dieser Schwerpunkt analysiert den Umgang mit und die Kommunikation über Informationstechnologien, die zunehmend zum Lernen gehören und den Arbeitsprozess mehr und mehr durchdringen.
- Grundlagenforschung, wissenschaftliche Begleitung sowie notwendige Einzelthemen (z. B. regionale, internationale): Tiefer liegende historische und theoretische Aspekte aller dieser Lernbereiche, die Formen der Kompetenzmessung sowie die Kompetenzentwicklung in sozialen Netzwerken sind schließlich Gegenstand dieses Schwerpunkts.
Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Weiterentwicklung von Konzepten zur Kompetenzentwicklung zur Optimierung der wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklung in Deutschland.

mehr/weniger
Schlagwörter

Lernkultur, Kompetenzerwerb, Lernkonzept, Kompetenzentwicklung, Beruf, Lernen, Lernstruktur, Innovation, Individuum, Kompetenz, Beschäftigungsfähigkeit, Flexibilität, Arbeitsprozess, Kompetenzentwicklung, Lernprozess, Gruppe (Soz), Organisation, Soziales ,

Titel Lernkultur Kompetenzentwicklung
Kurztitel LKKE
Projekttyp Bund-Länder-Projekt
Projekt wird gefördert durch Bund; Sonstiger Träger
Bildungsbereich Berufliche Bildung; Erwachsenenbildung
Innovationsbereich Lebenslanges Lernen
Organisationsstruktur Projektförderung:
Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), Heinemannstr. 2, 53175 Bonn, Tel. (01888) 57-0, E-Mail: bmbf@bmbf.de
Europäische Union, Europäischer Sozialfonds

Programmdurchführung:
Arbeitsgemeinschaft Betriebliche Weiterbildungsforschung (ABWF) e.V./Projekt Qualifikations-Entwicklungs-Management, Beate Eveslage (Projektleitung), Storkower Straße 158, 10407 Berlin, Tel. (030) 42187513, E-Mail: info@abwf.de

Das Programm wurde durch ein Kuratorium fachlich begleitet. Der Vorsitzende des Kuratoriums des Programms war Prof. Dr. Lutz von Rosenstiel (Emeritus) vom Institut für Psychologie, Lehrstuhl für Organisations- und Wirtschaftspsychologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München.
Projektbeginn 2001
Projektende 2007
Projektbezogene Veröffentlichungen/ Projektberichte http://www.abwf.de/content/main/publik/kompetenz/011_Inhalt_Kompetenzentwicklung_2006.pdf
http://www.bmbf.de/de/11273.php
http://www.abwf.de/main/publik/content/main/publik/handreichungen/begriffliche_grundlagen.pdf
http://www.bmbf.de/pub/flyer_quem.pd
Letzte Änderung am

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)