Suche

Gebärdensprache DGS-Button Leichte Sprache LS-Button
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Projekte Datenbank
Frankfurter Ausbildungsprojekt

h t t p s : / / g j b - f r a n k f u r t . d e / p r o g r a m m e / a l l g e m e i n b i l d e n d e - s c h u l e n / f r a n k f u r t e r - a u s b i l d u n g s p r o j e k tExterner Link

Ziel des Projekts ist die Systematisierung und Verbesserung der Berufsorientierung und Vermittlung von Frankfurter Hauptschulabgängern.
Das zunächst als "Frankfurter Hauptschulprojekt" gestartete Vorhaben wurde zum Schuljahr 2016/17 in "Frankfurter Ausbildungsprojekt" umbenannt.

Ausgehend von der Erkenntnis, dass die Stärken und Interessen der Schüler*innen wichtiger für die passende Berufsausbildung sind als ihre schulischen Leistungen, wurde in Hamburg ein 3-Pfeiler-Modell der Berufsorientierung entwickelt und erprobt. Dieses Hamburger Modell wurde auf Frankfurter Gegebenheiten übertragen.
Das 3-Pfeiler-Modell beruht auf folgenden Schritten:

  • Einschätzung der Stärken und Interessen der Schüler*innen durch sie selbst, ihre Lehrer*innen und Mitschüler*innen,
  • Berufsberatung und Vermittlung durch die Berufsberater*innen der Agentur für Arbeit Frankfurt und
  • Überprüfung der Berufswahl, Beratung und Vermittlungsunterstützung durch Personalreferent*innen aus Frankfurter Großunternehmen.

Eine Koordinierungsstelle unterstützt die beteiligten Partner, koordiniert den Prozess der Berufsorientierung und begleitet die ausbildungswilligen Schüler*innen individuell bei der Suche nach einem passenden Ausbildungsplatz.

Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Optimierung des Berufswahlprozesses bei Hauptschülerinnen und -schülern durch den Ausbau der Kooperation von Schule, Arbeitsvermittlung und Unternehmen.

mehr/weniger
Schlagwörter

Frankfurt am Main, Beratung, Berufsausbildung, Berufsberater, Berufsorientierung, Berufswahl, Betrieb, Hauptschule, Interesse, Kooperation, Lehrer, Personalberater, Schüler, Schulabgänger, Steuerungssystem, Transfer, Unternehmen,

Titel Frankfurter Ausbildungsprojekt
Kurztitel FAP
Projekttyp Sonstige Projekte
Projekt wird gefördert durch Sonstiger Träger
Bildungsbereich Sekundarbereich I
Innovationsbereich Förderung von Bildungsbenachteiligten; Kooperation Bildung-Wirtschaft, Wissenstransfer
Organisationsstruktur Projektträger und -leitung:
Staatliches Schulamt Frankfurt am Main, Stuttgarter Str. 18-24, 60329 Frankfurt am Main, Tel. (069) 3898900, E-Mail: poststelle@f.ssa.hessen.de
Gesellschaft für Jugendbeschäftigung Frankfurt am Main, Projektbüro, Kürfürstenstr. 18, 60486 Frankfurt am Main, Tel. (069) 7920130, E-Mail: info@gjb-frankfurt.de
Projektbeginn 31.07.2006
Projektende
Beteiligte Bundesländer Hessen
Zuletzt geändert am 16.11.2020

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)