Suche

Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Projekte Datenbank
PriMa

http://www.li-hamburg.de/fortbildung/bf.1200/bf.1210/bf.1210.Primarstufe/list.infos/one.infos/index.html?entry=page.info.bf.1210.Primarstufe.e.2Externer Link

Das Projekt dient der Weiterentwicklung des Mathematikunterrichts in der Grundschule und ist in drei Arbeitsschwerpunkte unterteilt:
- Im Rahmen einer Kooperation zwischen der Arbeitsgruppe für Begabungsforschung und Begabtenförderung an der Universität Hamburg, der William-Stern-Gesellschaft und der Beratungsstelle besondere Begabungen der Behörde für Bildung und Sport werden mathematisch besonders begabte Kinder der dritten und vierten Klassen an der Universität gefördert. Zur Talentsuche werden Mathe-Treffs für Mathe-Fans angeboten, die für alle Kinder offen stehen, die ein großes Interesse an der Mathematik haben und deren mathematischen Leistungen daran denken lassen, dass sie auch in einer höheren Klasse gut mitarbeiten könnten. Alle Hamburger Grundschulen erhalten zu Beginn des Schuljahres Informationen, die sie an die Eltern weitergeben.
- Für alle anderen Kinder, die einfach Freude an der Mathematik haben, wurden an vielen Hamburger Schulen so genannte Mathezirkel eingerichtet. Die Erfahrungen in der Zirkelarbeit haben gezeigt, dass es eine Vielzahl von Schülerinnen und Schülern gibt, die in ihrer Freizeit begeistert die Schule aufsuchen, um gemeinsam mit anderen an mathematischen Aufgaben zu arbeiten. Die Zahl der teilnehmenden Schülerinnen und Schüler ist auch hier zunehmend und liegt pro Zirkel durchschnittlich bei 12 Schülern; wobei auch die Zirkel überwiegend von Jungen besucht werden. In jedem Zirkeltreffen werden unter anderem die Probleme des Monats thematisiert, welche die Zirkelleiterinnen und -leiter in einer Fortbildung am Landesinstitut erhalten oder gemeinsam entwickeln.
- Mathematik-Moderatorinnen und -Moderatoren unterstützen und begleiten die Hamburger Grundschulen bei der Sicherung von Standards im Mathematikunterricht und der Weiterentwicklung der Qualität des Unterrichts. Die Angebote der PriMa-Moderatoren richten sich an Schulen als System - an Kollegien, Teams und einzelne Lehrer/innen sowie Schulleiter/innen, die den Mathematikunterricht an Grundschulen mitgestalten. Ein Bestandteil des schulinternen Angebots ist es, aufbauend auf eine Bedarfsabfrage im Kollegium Fortbildungen zu den „fünf Ideen des Rahmenplans“ durchzuführen. Ein umfangreiches Fortbildungsnetz wird daraus resultierend regional geöffnet angeboten. Verbindliche Inhalte der Grundschulmathematik werden durch konkrete Unterrichtsbeispiele und Lernsituationen thematisiert. Fragestellungen zum Umgang mit schwachen und leistungsstarken Schülern/innen, der Einsatz von bewährtem Anschauungsmaterial und Veränderungstendenzen der Mathematik in der Grundschule (Problemhaltige und offene Aufgabenstellungen, ...) sind eingebunden.
Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Steigerung der Effizienz des Mathematikunterrichts in der Grundschule und in der Förderung mathematisch interessierter und begabter Schülerinnen und Schüler.

mehr/weniger
Schlagwörter

Begabung, Förderung, Kind, Schüler, Fortbildung, Lehrer, Grundschule, Kooperation, Mathematik, Mathematikunterricht, Interesse, Schuljahr 03, Schuljahr 04, Begabtenförderung, Unterrichtsbeispiel, Effizienz, Lernsituation,

Titel PriMa
Projekttyp Länderprojekt
Projekt wird gefördert durch Hamburg
Bildungsbereich Primarbereich
Innovationsbereich Begabtenförderung; Lehr-/Lernprozesse
Organisationsstruktur Zuständiges Landesministerium:
Behörde für Bildung und Sport, Referat B 21-2, Werner Renz, Hamburger Straße 31, 22083 Hamburg, Tel. (040) 42863-3364, E-mail: w.renz@arcor.de

Projektleitung:
Universität Hamburg, Fakultät für Erziehungswissenschaft, Psychologie und Bewegungswissenschaft, Fachbereich Erziehungswissenschaft, Sektion 5: Didaktik der gesellschaftswissenschaftlichen und mathematisch-naturwissenschaftlichen Fächer, Prof. Dr. Marianne Nolte, Von-Melle-Park 8, 20146 Hamburg, Tel. (040) 42838-2149, E-Mail: nolte.marianne@uni-hamburg.de

Projektdurchführung:
Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung (LI), Brigitta Hering, Felix-Dahn-Straße 3, 20357 Hamburg, Tel. (040) 42801-2354, E-Mail: brigitta.hering@li-hamburg.de

Projektsponsor:
BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“, Postfach 3410, 20350 Hamburg, Tel. (040) 34723789, E-Mail: bildhilft@bild.de

Wissenschaftliche Begleitung:
Universität Hamburg, Fakultät für Erziehungswissenschaft, Psychologie und Bewegungswissenschaft, Fachbereich Erziehungswissenschaft, Sektion 5: Didaktik der gesellschaftswissenschaftlichen und mathematisch-naturwissenschaftlichen Fächer, Prof. Dr. Günter Krauthausen, Von-Melle-Park 8, 20146 Hamburg, Tel. (040) 42838-3704, E-Mail: krauthausen@uni-hamburg.de
Projektbeginn 01.08.1999
Projektende
Beteiligte Bundesländer Hamburg
Letzte Änderung am

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)