Suche

Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Projekte Datenbank
welcome@healthcare – Koordinierungsstelle für Geflüchtete in Pflege- und Gesundheitsfachberufen NRW

h t t p s : / / w w w . p a r i t a e t i s c h e - a k a d e m i e - n r w . d e / t h e m e n / w e l c o m e h e a l t h c a r e /Externer Link

Ziel von welcome@healthcare war es, geflüchtete Menschen für das Arbeitsfeld Pflege- und Gesundheitsfachberufe zu gewinnen und zu qualifizieren.

Um die Anforderungen der Fachberufe und die Spezifika der Zielgruppe in Einklang zu bringen, wurden Qualifizierungs- und Kompetenzfeststellungsverfahren entwickelt und bereitgestellt.
Dabei ging es vor allem auch darum, Standards für Integrations- und Ausbildungsprozesse im Pflege- und Gesundheitssektor zu etablieren, die ggf. auch für andere Zielgruppen angepasst werden können – angefangen bei der ersten Interessensbekundung bis zum Start der Ausbildung.

Im Projektverlauf sind zahlreiche regionale und überregionale Netzwerkstrukturen entstanden, die bis heute fortdauern. Die zentralen Arbeitsergebnisse der Koordinierungsstelle wurden in einer Abschlussbroschüre festgehalten, die auf der Seite https://www.paritaetische-akademie-nrw.de/themen/welcomehealthcare/ als Download verfügbar ist. 

Das innovative Potenzial des Projekts lag in der Unterstützung von Akteurinnen und Akteuren im Pflege- und Gesundheitssektor bei der Ansprache, der Gewinnung und der Qualifizierung von geflüchteten Menschen für die unterschiedlichen Fachberufe.

mehr/weniger
Schlagwörter

Nordrhein-Westfalen, Ausbildung, Flüchtling, Gesundheitsberuf, Integration, Pflegerischer Beruf, Qualifizierung, Standardisierung, Kompetenzfeststellung,

Titel welcome@healthcare – Koordinierungsstelle für Geflüchtete in Pflege- und Gesundheitsfachberufen NRW
Kurztitel welcome@healthcare
Projekttyp Länderprojekt
Projekt wird gefördert durch Nordrhein-Westfalen
Bildungsbereich Berufliche Bildung; Erwachsenenbildung
Innovationsbereich Förderung von Bildungsbenachteiligten
Organisationsstruktur

Projektförderung:
Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen (MGEPA NRW);
Landesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege Nordrhein-Westfalen (LAG NRW);
Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen

Projektleitung:
Paritätische Akademie NRW, Sladjena Batinić, Wuppertal, Tel. (0202) 2822-223, E-Mail: batinic@paritaet-nrw.org

Projektbeginn 01.11.2016
Projektende 31.10.2019
Beteiligte Bundesländer Nordrhein-Westfalen
Zuletzt geändert am 10.03.2020

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)