Suche

Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Projekte Datenbank
Anders sein ist normal

http://www.deutsche-schulakademie.de/netzwerk/transfer-zirkel/Externer Link

Das Projekt ist ein Transferzirkel zum Thema Inklusion. Ziel des Projekts ist die Erarbeitung praxisnaher und f√ľr die Teilnehmerschulen umsetzbarer Formate f√ľr die eigene Schulentwicklung. F√ľr die Teilnehmerinnen und Teilnehmer geht es um fachliche und pers√∂nliche Weiterentwicklung und um die Entwicklung von Haltungen. Zielgruppe sind in der ersten Phase Preistr√§gerschulen, in der zweiten Phase Schulen aus der Region. An f√ľnf Schulen aus dem gesamten Bundesgebiet werden voneinander unabh√§ngige, aber thematisch verwandte Entwicklungsprozesse von einem Schulpreistr√§ger gestaltet und begleitet.
In den ersten beiden Jahren steht der Ver√§nderungsprozess an diesen f√ľnf Schulen im Fokus. Sie bilden die erste Generation des Transfers. Die acht Bausteine der ersten zwei Jahre sind:
Start: Vielfalt als Chance, Bedrohung oder Normalit√§t?; Leistung in einer ASIN-Schule; Schulentwicklung einer ASIN-Schule; Unterricht in einer ASIN-Schule; Vernetzung einer ASIN-Schule; Schulleben in einer ASIN-Schule; Gr√ľndung und Planung eigener Zirkel; Auswertung 1 - Leinen los!
Im dritten Jahr geht es um den Transfer des Gelernten in die Region der teilnehmenden Schulen: Alle Schulen der ersten Generation gr√ľnden und leiten nun eigene regionale Zirkel mit jeweils f√ľnf neuen Schulen. Sie bilden die zweite Generation des Transfers. Damit soll nicht nur eine Ver√§nderung an den Schulen selbst gew√§hrleistet werden, sondern auch eine regionale Verankerung der guten Schulpraxis. Durch den ¬ĄSchneeballeffekt¬ď werden die neuen Prozesse in die Breite getragen.
Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der transfergest√ľtzten Schulentwicklung im Feld "Umgang mit Vielfalt".

mehr/weniger
Schlagwörter

Inklusion, Vielfalt, Schulentwicklung, Transfer, Modellversuch, Projekt,

Titel Anders sein ist normal
Kurztitel ASIN
Projekttyp Sonstige Projekte
Projekt wird gefördert durch Sonstiger Träger
Bildungsbereich Primarbereich; Sekundarbereich I; Sekundarbereich II
Innovationsbereich Förderung von Bildungsbenachteiligten; Individuelle Förderung
Organisationsstruktur Projektförderung:
Robert Bosch Stiftung, Stuttgart;
Heidehof Stiftung, Stuttgart

Projektleitung:
Deutsche Schulakademie, Französische Str. 32, 10117 Berlin, E-Mail: kontakt@deutsche-schulakademie.de
Projektbeginn 01.02.2015
Projektende 31.01.2018
Letzte √Ąnderung am

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)