Suche

Gebärdensprache DGS-Button Leichte Sprache LS-Button
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Projekte Datenbank
Developing OPen EDUCAtional regions for future-oriented learning and teaching anytime, anyplace, with anybody, through any device

h t t p s : / / w w w . r e s e a r c h g a t e . n e t / p u b l i c a t i o n / 3 3 4 5 9 2 0 7 4 _ T h e _ O P E D U C A _ P r o j e c t _ U n d e r s t a n d i n g _ t h e _ T r a n s f o r m a t i o n a l _ r o l e _ o f _ E S DExterner Link

Ziel des Projekts war die Entwicklung von Regionen, in denen Schulen, Forschungseinrichtungen, Unternehmen und Verwaltung mit- und voneinander lernen.
Dabei wurden alle vorhandenen regionelen Wissensquellen als potenzielle Bildungschancen und das lebenslange Lernen in allen Bereichen als ein Schlüssel für die nachhaltige Entwicklung einer Region gesehen.

Angestrebt wurden:

  • praxisnahes, projektorientiertes Lernen in umweltrelevanten Themen in möglichst vielen Unterrichtsfächern und in allen Schulstufen;
  • Unterstützung der Schüler*innen bei der Verfolgung individueller Interessen, in kritischem Denken und Problemlösen;
  • der Aufbau regionaler Netzwerke zwischen Schule, Forschung, Unternehmen, Verwaltung;
  • Lehrerfortbildung speziell im Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung.

Es wurde ein Handbuch mit den Erfahrungen der Lehrer*innen im Rahmen der unterrichtlichen Umsetzung des Projektsnerstellt.
Die österreichische UNESCO-Kommission zeichnete das Projekt im Mai 2014 als UN-Dekadenprojekt aus.

Das innovative Potenzial des Projekts lag in der Förderung eines ganzheitlichen und vernetzten Lebenslangen Lernens innerhalb einer Region.

mehr/weniger
Schlagwörter

Europa, Finnland, Frankreich, Italien, Litauen, Niederlande, Österreich, Rumänien, Tschechien, Bildung für nachhaltige Entwicklung, Erfahrungsaustausch, Globales Lernen, Lebenslanges Lernen, Lehrerfortbildung, Regionales Netzwerk, Schule, Umweltbildung, Vernetzung,

Titel Developing OPen EDUCAtional regions for future-oriented learning and teaching anytime, anyplace, with anybody, through any device
Kurztitel The OPEDUCA Project
Projekttyp EU-/internationales Projekt
Projekt wird gefördert durch Sonstiger Träger
Förderkennzeichen 540384-LLP-1-2013-1-NL-COMENIUS-CMP
Bildungsbereich Sekundarbereich I; Sekundarbereich II
Innovationsbereich Bildung für nachhaltige Entwicklung; Lehr-/Lernprozesse; Lebenslanges Lernen; Bildungsnetzwerke; Kooperation Bildung-Wirtschaft, Wissenstransfer; Kompetenzentwicklung pädagogischen Personals
Organisationsstruktur

Projektförderung:
Europäische Kommission, Lifelong Learning Programme – COMENIUS

Projektleitung:
Regional Centre of Expertise (RCE) Rhine-Meuse, Heyendallaan 64a, 6464 EP Kerkrade, Netherlands, E-Mail: office@rcerm.eu

Kooperationspartner:
19 Partnerorganisationen aus 8 Ländern (Niederlande, Österreich, Finnland, Frankreich, Italien, Litauen, Rumänien, Tschechien)

Projektbeginn 01.10.2013
Projektende 31.03.2016
Zuletzt geändert am 29.03.2021

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)