Suche

Gebärdensprache DGS-Button Leichte Sprache LS-Button
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Projekte Datenbank
Thüringer Bildungsmodell – Neue Lernkultur in Kommunen

h t t p : / / w w w . s c h u l p o r t a l - t h u e r i n g e n . d e / h o m e / b i l d u n g s m o d e l l _ n e l e c o mExterner Link

Ziel des Projekts ist die Gestaltung von kommunalen Sozialräumen als entwicklungsfördernde Lern-Landschaften zur Unterstützung von Kindern und Jugendlichen. Kindertageseinrichtungen und Schulen sollen mit Jugendhilfe, Eltern, Politik, Wirtschaft sowie Institutionen der Bildung und Weiterbildung gezielter zusammenarbeiten und somit eine neue Lernkultur schaffen.

Kernziele des Vorhabens sind die positive Entwicklung von Kindern und Jugendlichen; die Entfaltung, Unterstützung und Weiterentwicklung einer Lernkultur, die auf individueller Förderung, wertschätzenden Beziehungen und regionaler Identität basiert; die Vernetzung der Erziehungs- und Bildungsarbeit von Kindergärten und Schulen mit ihren unmittelbaren und mittelbaren Partnern sowie den mitverantwortlichen Menschen aller Generationen, Institutionen, Organisationen und Initiativen.

Individuelle Entwicklungsschwerpunkte werden durch die Bewerberkommunen formuliert, bestehende Netzwerke integriert und gemeinsame Ressourcen gebündelt. Die Kommunen erhielten intensive Unterstützung in Form von externer Moderation, prozessbegleitender Beratung und Netzwerktreffen für den Erfahrungsaustausch.Mit dem Thüringer Bildungsmodell wird das Entwicklungsvorhaben „Eigenverantwortliche Schule“ um die Dimension „Kommune“ erweitert. Einer zweijährigen Pilotphase in vier Kommunen folgt eine vierjährige Transferphase mit 18 Kommunen.

Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Entwicklung vernetzter kommunaler Lernlandschaften zur optimalen Förderung von Kindern und Jugendlichen in Thüringen.

mehr/weniger
Schlagwörter

Thüringen, Bildungseinrichtung, Familie, Förderung, Jugendhilfe, Jugendlicher, Kind, Kindertagesstätte, Kooperation, Lernkultur, Regionale Zusammenarbeit, Regionales Netzwerk, Schule, Vernetzung, Kommune,

Titel Thüringer Bildungsmodell – Neue Lernkultur in Kommunen
Kurztitel nelecom
Projekttyp Länderprojekt
Projekt wird gefördert durch Thüringen
Bildungsbereich Elementarbereich; Außerschulische Jugendbildung
Innovationsbereich Bildungsnetzwerke
Organisationsstruktur

Projektleitung:
Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur, Abteilung 3 "Bildung und Schule"

Projektkoordination:
Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur, Arbeitsstelle „Thüringer Bildungsmodell –– Neue Lernkultur in Kommunen“ (nelecom) c/o. Staatliches Schulamt Ostthüringen;
Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien (Thillm), Arbeitsstelle NLK

Wissenschaftliche Begleitung:
Prof. Gerald Hüther (Zentralstelle für Neurobiologische Präventionsforschung der Univ. Göttingen und Mannheim/Heidelberg);
Karina Weichold (Universität Jena);
Kees Vreugdenhil (Universität Doetinchen, Onderwijsontwikkeling Heesselt/NL);
Prof. Erich Schäfer (Ernst-Abbe-Fachhochschule Jena)

Evaluation:
Friedrich-Schiller-Universität Jena, Fakultät für Sozial- und Verhaltenswissenschaften, Institut für Psychologie, Lehrstuhl für Entwicklungspsychologie, CADS –– Center for Applied Developmental Science

Kooperationspartner:
Deutsche Kinder- und Jugendstiftung, Regionalstelle Thüringen

Projektbeginn 15.03.2008
Projektende 30.11.2013
Beteiligte Bundesländer Thüringen
Zuletzt geändert am 04.06.2021
Siehe auch: Innovative Projekte und Aktivitäten an Schulen

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)