Ergebnis der Suche

Ergebnis der Suche nach: ( (Freitext: ZUORDNUNGEN und PROPORTIONALITÄT) und (Bildungsebene: "SEKUNDARSTUFE I") ) und (Systematikpfad: "ZUORDNUNGEN, PROPORTIONALITÄT")

Es wurden 15 Einträge gefunden

Seite:
Zur ersten Seite Eine Seite zurück 1 2 Eine Seite vor Zur letzten Seite

Treffer:
1 bis 10
  • Vitamin C (PDF-Dokument)

    Niveaubestimmende Aufgabe Die Schülerinnen und Schüler sollten frühzeitig an unterschiedliche Skaleneinteilungen gewöhnt werden und lernen, auch Zwischenwerte zu ermitteln. Außerdem ist der Wechsel der Blickrichtung (vorwärts, d. h. von Abszisse zur Ordinate, bzw. rückwärts, d. h. von der Ordinate zur Abszisse) zu üben. Beim Auswerten von Schülerlösungen ist auf das ...

    Details  
    { "BS-ST": "DE:ST:29101_927" }

  • Vitamin C (PDF-Dokument)

    Niveaubestimmende Aufgabe Die Schülerinnen und Schüler sollten frühzeitig an unterschiedliche Skaleneinteilungen gewöhnt werden und lernen, auch Zwischenwerte zu ermitteln. Außerdem ist der Wechsel der Blickrichtung (vorwärts, d. h. von Abszisse zur Ordinate, bzw. rückwärts, d. h. von der Ordinate zur Abszisse) zu üben. Beim Auswerten von Schülerlösungen ist auf das ...

    Details  
    { "BS-ST": "DE:ST:29101_927" }

  • Vitamin C (Word-Dokument)

    Niveaubestimmende Aufgabe Die Schülerinnen und Schüler sollten frühzeitig an unterschiedliche Skaleneinteilungen gewöhnt werden und lernen, auch Zwischenwerte zu ermitteln. Außerdem ist der Wechsel der Blickrichtung (vorwärts, d. h. von Abszisse zur Ordinate, bzw. rückwärts, d. h. von der Ordinate zur Abszisse) zu üben. Beim Auswerten von Schülerlösungen ist auf das ...

    Details  
    { "BS-ST": "DE:ST:29101_926" }

  • Relationen (Mathematik)

    Seien M, N Mengen so ist jede Teilmenge R von M times N eine Relation.

    Details  
    { "Serlo": "DE:DBS:56213" }

  • Funktion (Mathematik)

    Eine Funktion ist eine Vorschrift, die jedem Element x aus einer Menge (der Definitionsmenge ) eindeutig ein Element y einer anderen Menge (der Wertemenge ) zuordnet.

    Details  
    { "Serlo": "DE:DBS:55965" }

  • Definitionsbereich einer Funktion (Mathematik)

    Der Definitionsbereich (auch: Definitionsmenge) gibt an, welche x-Werte in eine Funktion eingesetzt werden dürfen.

    Details  
    { "Serlo": "DE:DBS:55961" }

  • Umkehrfunktion (Mathematik)

    Die Umkehrfunktion einer Funktion f ist die Funktion, die jedem Funktionswert sein Argument zuordnet.

    Details  
    { "Serlo": "DE:DBS:56081" }

  • Definitionsbereich bestimmen (Mathematik)

    Den Definitionsbereich einer Funktion oder eines Terms bestimmt man, indem man untersucht, ob einzelne Teile des (Funktions)terms für bestimmte Zahlenbereiche nicht definiert sind. Zahlen aus diesen Bereichen muss man

    Details  
    { "Serlo": "DE:DBS:56093" }

  • Konstante und Variable (Mathematik)

    Beim betrachten von Funktionen fallen manchmal die Begriffe "variable" und "konstante". Man bezieht sich hierbei auf das Verhalten einer Zahl, wenn man das Funktionsargument verändert. Ist sie veränderlich, so nennt man sie variabel, bleibt sie gleich, heißt sie Konstante.

    Details  
    { "DBS": "DE:DBS:56029" }

  • Graph einer Funktion (Mathematik)

    Der Graph G_f einer Funktion ist ihre graphische Repräsentation in der Ebene. Er kann formal als die Menge von Punkten gesehen werden, bei denen die x-Koordinate aus dem Definitionsbereich der Funktion ist und die y-Koordinate der Funktionswert der x-Koordinate.

    Details  
    { "Serlo": "DE:DBS:56095" }

Seite:
Zur ersten Seite Eine Seite zurück 1 2 Eine Seite vor Zur letzten Seite