DIPF-Logo
Deutscher Bildungsserver. Der Wegweiser zur Bildung. Onlineressourcen

Themen


Hier beginnt der Inhalt:

Onlineressourcen: Gesundheit, Sozialwesen und Gesundheitswesen

  • Diese Seite posten:
  • Edutags-Logo
  • g+
  • Twitter-Logo
  • Facebook-Logo
  • Delicious-Logo
Innerhalb von "Gesundheit, Sozialwesen und Gesundheitswesen"

Gesunderhaltung ·  Vorbeugung · 


Gesamtzahl der gefundenen Einträge: 22   |   Seite 1 von 3   |   Datensätze 1-10

  1. Arbeiten bei Hitze 

    Lehr-Lernmittel/Aufgabensammlung

    An heißen Sommertagen können die Temperaturen in Arbeitsräumen auf hohe Werte klettern. An anderen Arbeitsplätzen wie an Hochöfen, in Schmieden oder Gießereien herrschen das ganze Jahr über schweißtreibende Bedingungen. Ziel dieser Unterrichtseinheit ist es, branchenübergreifend Schülerinnen und Schüler dafür zu sensibilisieren, dass Arbeiten bei großer Hitze die körpereigene Temperaturregulation überfordern, der Gesundheit schaden und letztendlich auch die Unfallgefahr erhöhen kann.
    Zuletzt gelesen: 2017-05-20

  2. Arbeitsmedizinische Vorsorge 

    Lehr-Lernmittel/Aufgabensammlung

    Arbeitsmedizinische Vorsorge ist wichtig, um gesundheitlichen Beeinträchtigungen während des Berufslebens und danach vorzubeugen; regelmäßige Beratungen und Untersuchungen beim Betriebsarzt helfen dabei. Deshalb ist dieses Thema für alle Beschäftigten relevant, egal ob sie im Büro, einer Werkstatt, auf einer Baustelle oder im Freien arbeiten. Diese Unterrichtsmaterialien wollen gerade junge Menschen, die noch am Anfang ihrer beruflichen Laufbahn stehen, für das Thema betriebliche Gesundheitsvorsorge sensibilisieren. Sie sollen begreifen, dass sie ein Recht auf regelmäßige arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchungen am Arbeitsplatz haben und es vernünftig ist, sich von Experten beraten zu lassen. Die Materialien sind in allen Berufssparten einsetzbar.
    Zuletzt gelesen: 2017-05-20

  3. Das Freiwillige Wissenschaftliche Jahr in der MHH 

    Arbeitsbereich

    Die Medizinische Hochschule Hannover (MHH) bietet gemeinsam mit Partnerinstituten (Leibniz Universität Hannover, Laserzentrum Hannover, Helmholtz Institut Braunschweig, Fraunhofer ITEM, Stiftung Tierärztliche Hochschule) im Rahmen des Freiwilligen Jahres ein Freiwilliges Wissenschaftliches Jahr (FWJ) für Abiturientinnen und Abiturienten an Von Biomedizin über Chemie und Physik bis hin zu Ingenieurswissenschaften: Im FWJ begleiten die Schulabgänger ein Jahr lang ein Forschungsprojekt ihrer Wahl. Gemeinsam mit ihren Betreuern und Teamkollegen erforschen sie beispielsweise Stammzellen, Gentherapien und Impfstoffe. Durch die praktische Tätigkeit in den Forschungslaboren erhalten die Schüler Einblicke in naturwissenschaftliche Berufsfelder.
    Zuletzt gelesen: 2017-05-20

  4. Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung 

    Index/Katalog/Datenbank/Bibliographie

    Auf der Website der Drogenbeauftragten der Bundesregierung werden Informationen zur Drogenpolitik, zu Suchtstoffen und Abhängigkeiten, zu Prävention und Behandlung bereitgestellt. Neben Alkohol, Drogen, Medikamenten und anderem wird auch die Internetsucht thematisiert. Diese ist unter dem Titel „Internet – und Onlineabhängigkeit“ Arbeitsschwerpunkt der Drogenbeauftragten der Bundesregierung im Jahr 2016. Zentrale Fragestellung ist, wie Prävention, Behandlung und Therapie von Computerspiel- und Internetsüchtigen weiter verbessert werden können.
    Zuletzt gelesen: 2017-05-20

  5. Filmheft NEBEL IM AUGUST 

    Lehr-Lernmittel/Aufgabensammlung

    NEBEL IM AUGUST basiert auf dem gleichnamigen Jugendroman von Robert Domes und erzählt vom Schicksal des Jungen Ernst Lossa. Der rebellische Sohn fahrender Händler wird in den 1940er als “nicht erziehbar“ eingestuft und 1944 nach einer Odyssee durch verschiedene Erziehungsheime und “Heilanstalten“ Opfer der NS-Euthanasie. Das Filmheft, das VISION KINO in Zusammenarbeit mit STUDIOCANAL entwickelt hat, beleuchtet Aspekte der Filmentstehung von der Ideenfindung bis zu den Dreharbeiten, an denen auch Menschen mit Behinderungen beteiligt waren. Darüber hinaus werden das Thema NS-Euthanasie und damit zusammenhängende, ethisch-moralische Fragestellungen behandelt, bis hin zu aktuellen gesellschaftlichen Auseinandersetzungen über den Wert eines Menschenlebens.
    Zuletzt gelesen: 2017-05-20

  6. Gesunde Ernährung: Richtig trinken 

    Lehr-Lernmittel/Aufgabensammlung

    Ohne Wasser funktioniert im menschlichen Körper praktisch nichts. Deshalb verdurstet ein Mensch auch viel schneller als er verhungert. Aber was und wie viel soll man trinken? Und was passiert bei Wassermangel? Ziel dieser Lerneinheit ist es, die Trinkgewohnheiten der Schülerinnen und Schüler auf den Prüfstand zu stellen. Wie viel und was trinken sie über den Tag verteilt? Reicht die Menge aus, um gesund und leistungsfähig zu bleiben?
    Zuletzt gelesen: 2017-05-20

  7. Gute Pause ohne Handy 

    Lehr-Lernmittel/Aufgabensammlung

    Digitale Medien zu nutzen gehört für junge Erwachsene zur Lebenswirklichkeit. Wird das Smartphone während der Arbeitszeit oder in der Schule noch (notgedrungen) in der Tasche gelassen, ist die Nutzung in den Pausen und in der Freizeit dafür umso intensiver. Ziel dieser Unterrichtseinheit ist es, dafür zu sensibilisieren, dass zu einer wirklich erholsamen Pause das „Ab-schalten“ gehört, also der bewusste Verzicht auf die Nutzung des Smartphones. Die Unterrichtseinheit thematisiert die gesundheitlichen Konsequenzen übermäßiger Handynutzung und nimmt auch arbeitsrechtliche Aspekte in den Fokus, wenn das Smartphone unangemessen oft privat während der Arbeitszeiten benutzt wird.
    Zuletzt gelesen: 2017-05-20

  8. Hautschutz Grundwissen 

    Lehr-Lernmittel/Aufgabensammlung

    Die Unterrichtsmaterialien sensibilisieren Auszubildende für berufsbedingte Hautbelastungen und vermitteln ihnen das erforderliche Grundwissen zum Thema Hautschutz.
    Zuletzt gelesen: 2017-05-20

  9. Hautschutz im Friseurhandwerk 

    Lehr-Lernmittel/Aufgabensammlung

    Im Friseurberuf ist die Haut durch den häufigen Kontakt mit Wasser und Friseurchemikalien starken Belastungen ausgesetzt. Im Vergleich zu anderen Berufen leiden die Auszubildenden in dieser Branche überdurchschnittlich häufig unter berufsbedingten Hauterkrankungen. Im Friseurberuf ist die Haut starken Belastungen durch Wasser und Friseurchemikalien ausgesetzt. Die Unterrichtsmaterialien sensibilisieren die Auszubildenden für das Risiko, im Laufe ihres Berufslebens eine Hautkrankheit zu erleiden. Sie erkennen, wie wichtig es ist, frühzeitig die eigene Haut effektiv vor schädigenden Einflüssen zu schützen.
    Zuletzt gelesen: 2017-05-20

  10. Hautschutz in Metallberufen 

    Lehr-Lernmittel/Aufgabensammlung

    Hauterkrankungen, besonders an den Händen, gehören zu den häufigsten Berufskrankheiten in der Metallbranche. Und das hat seinen Grund: Mangelndes Know-how, Bequemlichkeit, falsches Risikobewusstsein, Unachtsamkeit oder pure Gewohnheit führen immer wieder zu Fehlverhalten beim Umgang mit Arbeitsmitteln und Arbeitsstoffen am Metallarbeitsplatz. Vorurteile wie „Hautpflege ist Frauensache“, „Schutzhandschuhe stören bei der Arbeit“ sind noch immer weit verbreitet. Hinzu kommt, dass Hautveränderungen als unangenehm empfunden und gerne verdrängt oder zu wenig ernst genommen werden. Ziel der Unterrichtseinheit ist es, die Schülerinnen und Schüler für die wichtigsten Risikofaktoren für Hauterkrankungen im metallverarbeitenden Gewerbe zu sensibilisieren.
    Zuletzt gelesen: 2017-05-20

Zurück   [  1]     2      3  Weiter

Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen