DIPF-Logo
Deutscher Bildungsserver. Der Wegweiser zur Bildung. Onlineressourcen

Themen


Hier beginnt der Inhalt:

Rechenschwäche - Dyskalkulie

  • Diese Seite posten:
  • Edutags-Logo
  • g+
  • Twitter-Logo
  • Facebook-Logo
  • Delicious-Logo
Eine Rechenschwäche ist eine Teilleistungsstörung im Umgang mit Zahlen. Wissenschaftler schätzen, dass etwa sechs Prozent der Grundschüler unter dieser Teilleistungsstörung leiden. Sie können scheinbar nicht verstehen, welche Zahl größer und welche kleiner ist, sie schreiben Ziffern seitenverkehrt und verwechseln Rechenarten. Eltern, die eine Rechenschwäche bei ihrem Kind vermuten, sollten sich von Schulpsychologen oder Erziehungsberatungsstellen beraten lassen.

Quelle: Das Eltern-Lexikon des Studienkreises

Rechenschwäche

http://www.rechenschwaeche.de/

Die Internetseite des Mathematischen Instituts zur Behandlung der Rechenschwäche / Dyskalkulie – München informiert Eltern und Lehrer über Diagnose und Therapie von Rechenschwäche, zeigt Handlungsansätze für die Schule auf und nennt weiterführende Literatur. 

Einige Informationen zum Thema Rechenschwäche

http://www.ph-ludwigsburg.de/fileadmin/subsites/2e-imix-t-01/user_files/personal/lorenz/littv.html

Der Text von Jens Holger Lorenz gibt Rat zum Vorgehen bei dem Verdacht auf Rechenschwäche, informiert über die gesetzliche Grundlage für außerschulische Förderung, enthält nützliche Adressen, empfiehlt Software und Literatur zum Thema. 

Fachwissen Rechenschwäche. Dyskalkulie.

http://www.irtberlin.de/download/Fachwissen%20Rechenschwaeche.pdf

Das Institut für Rechenschwäche-Therapie hat eine Broschüre zum Thema Rechenschwäche/Dyskalkulie erstellt. Weiterhin wird im Downloadbereich des Instituts ein Symptomfragebogen für Eltern, eine Symptomliste und eine Liste mit weiterführenden Links angeboten. 

Beobachtungskriterien für mathematisches Lernen

http://www.ztr-rechenschwaeche.de/downloads/

In dem Kriterienkatalog zur Beobachtung von Rechenschwächen werden die dyskalkulietypischen Fehlerphänomenologien und dyskalkulietypische Umgangsweisen mit dem mathematischen Lernstoff festgehalten. 

Förderung rechenschwacher Kinder: Wege und Irrwege - Rede vom Dyskalkulie-Symposion Klagenfurt, Dezember 2004

http://www.recheninstitut.at/wp-content/uploads/2004/10/wege-irrwege.pdf

Der Autor faßt Erkenntnisse der Dyskalkulieforschung zusammen und zeigt auf, welches seiner Meinung nach richtige Wege bzw. weit verbreitete Irrwege zur erfolgreichen Förderung rechenschwacher Kinder sind. 

Ursachen von ´Rechenschwäche` bzw. ´Schwierigkeiten im Mathematikunterricht` und notwendige Hilfen

http://www.heilpaedagogik-online.com/2004/heilpaedagogik_online_0104.pdf

In einer systemischen Betrachtung werden unterschiedliche interdependente Wirkfaktoren des Problemfeldes Dyskalkulie bzw. Schwierigkeiten im Mathematikunterricht identifiziert und Förderungsansätze aufgezeigt. 

Rechenschwäche verstehen - Publikationen des Rechenschwäche-Institutes Volxheim

http://www.rechenschwaecheinstitut-volxheim.de/resi.html

Die Homepage des privaten Rechenschwäche-Institutes Volxheim bietet Informationen und Artikel zum Thema Dyskalkulie mit Fallberichten, Ratschlägen für Eltern, Kontaktadressen/Links, Literaturempfehlungen und mehr. Die Texte beschreiben die Symptomatik der Rechenschwäche, Beispiele individueller Fehlersystematik, Dyskalkulie-Diagnostik und Dyskalkulie-Therapie. 

Verstehen, wie sie rechnen

http://la.boa-bw.de/archive/frei/307/0/www.zbl.ch/pdf/ref_rechnen.pdf

Bei Lernvorgängen handelt es sich nicht einfach um psychologische Prozesse. Lernerfahrungen bekommen durch die Bildung, Verknüpfung und Stärkung von neuronalen Netzwerken eine Materialisierung. Aus Sicht der Hirnforschung erläutert der Autor das Zahlenverständnis und das Erlernen des Rechnens bei Kindern und Erwachsenen, sowie die Entstehung von Lern- bzw. [...] 

Schwierigkeiten beim Erwerb mathematischer Konzepte im Anfangsunterricht : Bericht zum Forschungsprojekt Rechenschwäche, Erkennen, Beheben, Vorbeugen.

http://opus.bsz-bw.de/phfr/volltexte/2007/16/pdf/gerster.pdf

Ziel des Forschungsprojektes Rechenschwäche, Erkennen, Beheben, Vorbeugen war herauszufinden, worin genau die Schwierigkeiten so genannter rechenschwacher Kinder beim Erlernen des Rechnens bestehen und wie diese Schwierigkeiten möglichst frühzeitig erkannt und behoben werden können, damit die Kinder wieder Anschluss an den regulären Unterricht finden. 

Rechenschwäche: eine schulindizierte Kognitionsstörung? Über das nicht zufällige Entstehen von Rechenschwäche aus dem Zusammentreffen der Schülerindividuen mit quasi-mathematischem Ausleseunterricht in der Grundschule?

http://www.rechenschwaecheinstitut-volxheim.de/zdm.html

Der Artikel geht auf Widersprüchlichkeiten bisheriger Forschungen auf dem Gebiet der Rechenschwäche ein und will eine neue Perspektive zur Beurteilung der Rechenschwäche eröffnen. In einer logisch-analytischen Kritik von Begriffen und der ideologiekritischen Analyse von Auswirkungen des Ausleseunterrichts auf das Erlernen der Mathematik soll sich klären, was der Inhalt der [...] 

Zahlenstrahl zündet Geistesblitze.

http://www.mpg.de/bilderBerichteDokumente/dokumentation/pressemitteilungen/2005/pressemitteilung20050414/

Untersuchungen am Berliner Max-Planck-Institut für Bildungsforschung zeigen, dass auch schwächere Schüler, sofern sie richtig angeleitet werden, mathematische Konzepte begreifen und richtig gebrauchen lernen. 

Lernschwache Rechner fördern (Rezension)

http://www.rechenschwaecheinstitut-volxheim.de/lorenzrz.html

Rezension von Friedrich H. Steeg(Erstveröffentlichung in ZDM/3/Juni/2003) zum neu erschienenen Buch von Jens Holger Lorenz: Lernschwache Rechner fördern. Ursachen der Rechenschwäche. Frühhinweise auf Rechenschwäche. Diagnostisches Vorgehen. Lehrer-Bücherei: Grundschule, Cornelsen-Scriptor Berlin 2003, ISBN 3-589-05072-1 Dieses Buch ist allen LehrerInnen zu empfehlen, die [...] 

Ratgeber Rechenschwäche/Dyskalkulie

http://www.rechentherapie.net/ratgeber.pdf

Das Zentrum für Rechentherapie bietet verschiedene Ratgeber zum Thema Rechenschwäche/Dyskalkulie als PDF-Dateien zum kostenlosen Download an. Einer wendet sich an Eltern betroffener Kinder, der andere geht auf die Probleme der Erkennung und Förderung im schulischen Umfeld ein. Darüber hinaus wird eine umfassende Literaturliste zum Thema angeboten. 

Rechenschwäche/Dyskalkulie: ärgerliches Nebenprodukt schulischer Widersprüche : Was betroffene Eltern im Interesse ihrer Kinder bedenken sollten.

http://www.ifrk-ev.de/content/steeg.htm

Wenn das Lernen inhaltlich scheitert, müssen die Betroffenen eine vernünftige Lehre und Rücksichtnahme auf individuelle Probleme und Besonderheiten für ihr Kind durchsetzen. Alles andere bedeutet, sich dem ´System des abstrakten Erfolges` ohne Sinn und Verstand zu unterwerfen – womöglich gar sich (Kind und Eltern) den Schuh anzuziehen, man sei selbst (Kind und Eltern) schuld [...] 

Zusammenhang zwischen Frühgeburt und Rechenschwäche?

http://www.rechenschwaecheinstitut-volxheim.de/fruehgeb.html

Es gibt keinen ursächlichen Zusammenhang zwischen Frühgeburt und Rechenschwäche. Allerdings kann eine Frühgeburt zu Schädigungen in der Lernentwicklung führen. Eltern sollten auf den Umgang ihrer Kinder mit Mengen und Zahlen achten, um einer möglichen Rechenschwäche frühzeitig zu begegnen. Ein Elternerfahrungsbericht zu Dyskalkulie und Frühgeburt kann hier gelesen [...] 

Rechenschwache Grundschüler - Ursache, Diagnose, Förderung

https://www.familienhandbuch.de/kita/schule/probleme/RechenschwacheGrundschueler.php

Die Ursachen für Minderleistungen im mathematischen Angangsunterricht sind breit gefächert und vernetzt. Der Beitrag gibt einen Überblick über vermutete Ursachen der Rechenschwäche und geht auf die Diagnose von Rechenschwäche und die Förderung von rechenschwachen Grundschülern ein. Förderung unnennt B AutArti 

Woran Sie eine Rechenschwäche erkennen können

http://www.rechenschwaeche-kassel.de/symptome.html

Eine Symptomliste als erste Orientierung für Lehrer und Eltern 

Merkmale und Ursachen der Dyskalkulie sowie Entwicklung und Evaluierung von Lernprogrammen einschließlich didaktisch-methodischer Handlungsanleitungen zur Verbesserung der Grundfertigkeiten im Rechnen für förderungsbedürftige BerufsschülerInnen.

ftp://www.vbk.ac.at/media/2006/AC03760959n01vt.pdf

Die gemeinschaftliche Diplomarbeit zum Thema Dyskalkulie vermittelt Grundlagen zu den Ursachen zur Entstehung von Lernschwächen um dann ausführlich auf die Dyskalkulie als Teilleistungsschwäche einzugehen. Auf dieser Grundlage wird auf die Entwicklung von Lernprogrammen für förderungsbedürftigen BerufsschülerInnen eingegangen, werden selbst entwickelte Beispiele aufgezeigt [...] 

Umgang mit Rechenschwäche bei Kindern und Jugendlichen.

http://www.rechenschwaeche-reutlingen.de/DL%20Seite.htm

Der Ratgeber für Eltern führt nachvollziehbar vor, welche Widersprüche und Fehlurteile im Umgang zwischen Eltern und Kind den Weg aus der Rechenschwäche erschweren und zeigt Perspektiven zur Überwindung der Probleme auf. 

Beobachtungskatalog für Eltern rechenschwacher Kinder

http://www.ztr-rechenschwaeche.de/eltern/

Typische Rechenfehler und Verhaltensweisen rechenschwacher Grundschüler werden den Eltern vorgestellt (Phänomenologie der Rechenschwäche wie sie von Eltern beobachtet wird). 

Dyskalkulie - Informationen zur Rechenschwäche in Wikipedia

http://de.wikipedia.org/wiki/Dyskalkulie

Die Seite in der Online-Enzyklopädie Wikipedia bietet einen Überblick über den Themenkomplex ´´Rechenschwäche´´. Neben einer Definition werden Informationen zum Thema Diagnostik, Prävention, Lerntherapie, Wahrnehmungsförderung, zur psychischen sekundären Symptomatik der Rechenschwäche und ihrer Behandlung gegeben sowie auf Literatur und Links verwiesen. 

Weiterführende Literatur / Bibliographien

Literaturliste zur Thematik Dyskalkulie / Rechenschwäche

http://www.rechenschwaeche-kassel.de/literatur.html

Eine Literaturliste zusammengestellt vom Zentrum für mathematisches Lernen, Kassel. 

Literaturliste zur Therapie der Rechenschwäche der ZTR-Institute

http://www.ztr-rechenschwaeche.de/index.php?article_id=23&clang=0

Die Literaturliste ist teilweise kommentiert und wird laufend ergänzt. Sie wird insbesondere in der Praxis der Weiter- und Ausbildung der ZTR-Therapeuten verwendet und kann auch zur Orientierung von Lehrern dienen. 

  nach oben

dbs@dipf.de

 

Besuchen Sie uns auch bei:
  • Newsletter
  • Twitter
  • Facebook
  • Mein DBS
  • Newsfeeds
  • Android-App
  • YouTube

Ausgewählte Links zu dieser Seite

Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen