DIPF-Logo
Deutscher Bildungsserver. Der Wegweiser zur Bildung. Onlineressourcen

Themen


Hier beginnt der Inhalt:

Interkulturelle Trainings - Konzepte, Methoden, Programme

  • Diese Seite posten:
  • Edutags-Logo
  • g+
  • Twitter-Logo
  • Facebook-Logo
  • Delicious-Logo
Die Inhalte interkultureller Trainings zielen darauf ab, entweder allgmein für interkulturelle Situationen zu sensibilisieren (kulturallgemein), oder für eine spezifische Kultur (kulturspezifisch) zu sensiblisieren, um z.B. auf einen Auslandseinsatz vorzubereiten. Die Methoden, die in der Praxis Anwendung finden, werden in didaktisch (Informations- und Wissensvermittlung) und erfahrungsorientiert (Interaktion) unterschieden. Aufgrund dieser Typologisierung ergeben sich 4 Trainingsformen, die auf das Grundschema von Gudykunst & Hammer (Handbook of Intercultural Training, 1983) zurückgehen:
Kulturallgemein-didaktische Trainings (Kulturallgemeine Assimilator, Vortrag, Video, Fallstudie).
Kulturspezifisch-erfahrungsorientierte Trainings (Kulturspezifische Assimilator, Vortrag, Video, Fallstudie, Sprachtraining).
Kulturallgemein-erfahrungsorientierte Trainings (Workshop, Simulation, Rollenspiel, Selbsteinschätzung).
Kulturspezifisch-didaktische Trainings (Bikultureller Workshop, Simulation).
Quelle: Zur Entwicklung eines kulturadäquaten Konzepts für interkulturelle Trainings

´Critical Incidents`– aus schwierigen Situationen lernen.

http://www.dipf.de/de/projekte/pdf/critical-incidents-2013-aus-schwierigen-situationen-lernen

Der Aufsatz (7 S.) ist die schriftliche Version eines Vortrages mit anschließender Diskussion, der im Rahmen der Fachtagung lern-netzwerk Bürgerkompetenz “Von der Schlüsselqualifikation zur Kompetenzentwicklung´´ im Dezember 2003 von der Autorin gehalten wurde. Die critical incidents Methode wird zunächst definiert, die Prozeduren Planung, Durchführung, und Auswertung werden [...] 

Developing intercultural competence as part of professional qualifications : A training experiment.

http://www.immi.se/intercultural/nr7/korhonen-nr7.htm

The paper discusses a training experiment in intercultural communication, especially the effectiveness of training in developing the various components of intercultural competence. The training experiment included both a face-to-face tuition period and a self-study period with a multimedia- and Web-based Culture-General Assimilator consisting of a number of critical incidents. [...] 

Die Entwicklung interkultureller Trainings in Deutschland : Eine kurze Übersicht.

http://www.ifim.de/reports/entwicklung.pdf

Kurze Darstellung der Entwicklung der interkulturellen Trainings (Methoden, Inhalte) seit den 60er Jahren.
(PDF-Datei, 104 KB) 

IFIM - Contrast - Culture - Training : Zu Ansatz und Methode.

http://www.ifim.de/reports/cc_training.pdf

Kulturspezifische Methode, die daran ansetzt, die soziale Interaktion der teilnehmenden mit Menschen anderer Kulturen zu verbessern.
(PDF-Datei, 156 KB) 

Interkulturelle Trainingsmethoden

http://www.ifim.de/reports/methoden.pdf

Vorgstellt werden die Methoden mit Beispielen:
Culture Assimilator,
Culture-Awareness-Simulationen (das BaFa BaFa Spiel),
Weltmodelle: Hofstedes 4-Dimensionen-Modell,
Contrast-Culture (am Beispiel Fallstudien).
(PDF-Datei, 337 KB) 

IMO - Interkulturelle Trainingsangebote (Instrumente)

http://www.imo-international.de/index_deutsch.htm?/deutsch/html/cw.htm

Vorgestellt werden spezifische Trainingsinstrumente, Beispielauswertungen und Hintergrundinfos: Culture in the Workplace Questionnaire™,(wurde aus Forschungsarbeit von Prof. Geert Hofstede entwickelt) Schwartz Value Survey,(Autor: Prof. S.H. Schwartz) Portrait Value Questionnaire (PVQ), (Autor: Prof. S.H. Schwartz), Cultural Awareness Training, z.B. [...] 

InterAct. Zur Konzeption eines interkulturellen Unternehmensplanspiels

http://www2.uni-jena.de/philosophie/iwk/publikationen/interactbolten.pdf

Vorstellung des interkulturellen Unternehmensplanspiels InterAct. Das Planspiel ist integrativ aufgebaut und vereint kognitive und erfahrungsorientierte Methoden. Das Training richtet sich an Studenten, Nachwuchs- und Führungskräfte, die sich auf internationalen Einsatz vorbereiten möchten. Die Materialien sind kulturspezifisch (Zielkultur) ausgerichtet. (PDF-Datei, 41 [...] 

Interkulturelles Training - Inhalte und Methoden aus der Online-Enzyklopädie Wikipedia

http://de.wikipedia.org/wiki/Interkulturelles_Training

Vorgstellt werden 4 verschiedene Trainingstypen:
1. Kulturübergreifend-informatorische Trainings;
2. Kulturspezifisch-informatorische Trainings;
3. kulturübergreifend-interaktionsorientierte Trainings;
4. kulturspezifisch-interaktionsorientierte Trainings,
spezifische Methoden und Ziele interkultureller Trainings. 

Interkulturelle Trainings

http://wwwuser.gwdg.de/~kflechs/iikdtraining.htm

Im Artikel wird das Grundkonzept ´´Interkulturelles Training und Interkulturelles Lernen´´ und die Methoden interkultureller Trainings vorgestellt. 

Internationale Teamentwicklung

http://www.ikud-seminare.de/pressemitteilungen/internationale-teamentwicklung.html

Der Artikel skizziert die Notwendigkeit der Bildung von internationalen Teams. Dies hat sowohl für die Gesellschaft als Ganzes als auch für Teilbereiche wie Bildungssektor, Organisationen und Unternehmen Relevanz. Neben dem 4-Phasen-Modell von Tukman wird die Kommunikation innerhalb der Teams, deren Konfliktbehandlung sowie die Möglichkeiten der Interaktion behandelt. 

Publikationen des Instituts für Allgemeine und Interkulturelle Didaktik e.V. (AIKUD)

http://www.aikud.de/index.php?option=com_content&view=section&id=7&Itemid=2

Das Institut bietet ein Verzeichnis an Büchern die gegen einen Unkostenbeitrag erworben werden können. Darunter auch das “Kleine Handbuch Didaktischer Modelle´´, weitere Themen sind interkulturelle und transkulturelle Didaktik. Außerdem stehen zu diesen Themen auch Arbeitspapiere kostenlos zum Download zur [...] 

Training interkultureller Kompetenz

http://www.nibis.de/nli1/ikb/iktraining.html

Die Förderung von interkultureller Kompetenz, z. B. von Empathie, Konfliktfähigkeit, Verantwortungsbereitschaft, Toleranz oder Identitätsbalance erfordert Lernsituationen und Vermittlungsformen, die kognitive, affektive und soziale Lernprozesse integrieren und praktische Erfahrungsmöglichkeiten und Verhaltensänderungen zulassen. Neben der Vermittlung von Orientierungswissen [...] 
Dokument von: Niedersächsischer Bildungsserver NiBiS

Zur Entwicklung eines kulturadäquaten Konzepts für interkulturelle Trainings

http://www.opus-bayern.de/uni-regensburg/frontdoor.php?source_opus=362

Beispiel: Interkulturelles Training für Chinesen zur Vorbereitung auf die Zusammenarbeit mit Deutschen. Inauguaral-Dissertation 2003 von Dongyan Xue 

Trainingsprogramme: Trainingsprogramme für Jugendliche, Pädagog/-innen und Multiplikator/-innen

  nach oben

hirschmann@dipf.de

 

Besuchen Sie uns auch bei:
  • Newsletter
  • Twitter
  • Facebook
  • Mein DBS
  • Newsfeeds
  • Android-App
  • YouTube

Ausgewählte Links zu dieser Seite

Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen