Unterrichtsmodule zur Zerstörungsfreien Materialprüfung - Teil 1

h t t p s : / / w w w . m i n t - e c . d e / f i l e a d m i n / c o n t e n t / s c h r i f t e n r e i h e _ p d f s / z e r s t o e r u n g s f r e i e _ m a t e r i a l p r u e f u n g . p d f

Der Start eines Flugzeugs, sichere Automobile oder der Bau einer Brücke sind ohne die Kontrolle mittels Zerstörungsfreier Prüfung (ZfP) nicht denkbar. Ohne die Materialien zu beschädigen, werden mit ZfP verborgene Fehler in Bauteilen rechtzeitig entdeckt. zu den fünf Standardverfahren Sicht-, Eindring-, Magnetpulver-, Ultraschall- und Durchstrahlungsprüfung entwickelten MINT-EC-Lehrkräfte in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Zerstörungsfreie Prüfung (DGZfP) e.V. Unterrichtsmaterialien zu dem oft noch unbekannten Thema ZfP. Diese praktischen Unterrichtsbeispiele können mit wenigen Mitteln in jedem technischen und physikalischen Unterricht umgesetzt werden. Neben der ZfP werden auch die physikalischen Zusammenhänge der Prüfverfahren behandelt.

Höchstalter:

18

Mindestalter:

10

Bildungsebene:

Sekundarstufe I Sekundarstufe II

Lernressourcentyp:

Arbeitsblatt; Unterrichtsplanung

Lizenz:

CC-by-sa

Schlagwörter:

Mathematik Informatik Naturwissenschaften Technik Endoskop Ultraschall Werkstoffkunde Werkstoffprüfung

freie Schlagwörter:

MINT; Röntgenkunde

Sprache:

de

Themenbereich:

Schule mathematisch-naturwissenschaftliche Fächer Physik
Schule mathematisch-naturwissenschaftliche Fächer Praxisorientierte Fächer Werken
Schule mathematisch-naturwissenschaftliche Fächer Sachgebietsübergreifende Themen

Geeignet für:

Schüler; Lehrer