Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Erfahrungen von Teilhabe und Ausgrenzung im Kontext inklusionsorientierter Bildungsangebote.

http://www.ph-heidelberg.de/fileadmin/isp-abteilungen/isp-abt-arbeit-beruf/Projekt_Nachschulische_Inklusion/Projektbeschreibung_Nachschulische_Inklusion_Puhr_01.pdfExterner Link

Das Projekt untersucht formale und informelle Bildungserfahrungen von jungen Erwachsenen mit und ohne Behinderungen, die gemeinsam in einer Schule gelernt haben. Ziel des Projektes ist es, individuelle Erfahrungen von Teilhabe und Ausgrenzung zu rekonstruieren und dabei inklusions-orientierte Bildungsangebote als gesellschaftliche Praxis der Ein- und Ausschlie├čung (vgl. Freitag 2007; 252) zu analysieren. Differente Erfahrungen von Teilhabe und Ausgrenzung sollen im Kontext inklusionsorientierter Bildungsangebote im Zusammenspiel intersubjektiver Praxen, individueller Entscheidungen und sozialer Bedingungen analysiert werden. Dabei kann die Teilhabe am Erwerbsleben als ein wesentlicher Indikator f├╝r erfolgreiche formale Bildungsverl├Ąufe angesehen werden. Vielschichtige Aspekte individueller Bildungsprozesse von jungen Erwachsenen ┬ľ zu deren Lebenserfahrungen eine integrative Beschulung geh├Ârt ┬ľ werden mittels episodisch-narrativer Interview erhoben. Mit analytischen Portraits sollen Verschiebungen der Inklusionschancen und Exklusionsrisiken mit und ohne Behinderungen im Kontext von inklusionsorientierten schulischen Bildungsangeboten erz├Ąhltheoretisch und diskursanalytisch analysiert werden.

mehr/weniger
Fach, Sachgebiet
Schlagw├Ârter

Inklusion, Jugendlicher, Erwachsener, Wahrnehmung, Forschungsprojekt, Interview, Ausgrenzung, Bildungsprozess, Erfahrungsberichte,

Bildungsbereich Erwachsenenbildung
Ressourcenkategorie Projekt
Medienkategorie Internet
Sprache Deutsch
Geh├Ârt zu URL http://www.ph-heidelberg.de/
Angaben zum Autor der Ressource / Kontaktm├Âglichkeit kirsten.puhr@ph-heidelberg.de
Rechte Keine Angabe, es gilt die gesetzliche Regelung
Zuletzt ge├Ąndert am 07.12.2015

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)