Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Arbeitsmarktintegration hochqualifizierter Migrantinnen - Berufsverläufe in Naturwissenschaft und Technik

http://www.esf.de/portal/SharedDocs/PDFs/DE/Programme-2007-2014/Beschaeftigung-Soziale-Integration/2012_bmbf_arbeitsmarktintegration_migrantinnen.pdf?__blob=publicationFile&v=3Externer Link

In der vorliegenden Studie wurden die Zugänge zum Arbeitsmarkt für hochqualifizierte Migrantinnen mit ausländischen Bildungsabschlüssen untersucht. Sie zeigt, dass der Zugang zum Arbeitsmarkt für diese Migrantinnen schwierig ist: Der Umzug nach Deutschland bedeutete für sie häufig einen Einbruch in der Karriere oder sogar eine Beschäftigung weit unterhalb des Qualifikationsniveaus. Die Ursache dafür, dass Migrantinnen oft unter ihrem Qualifikationsniveau beschäftigt sind, liegt vor allem darin, dass die im Ausland erworbene Qualifikation in Deutschland bislang nicht anerkannt wird. Die Studie wurde von der HU Berlin, der TU Hamburg-Harburg und der RWTH Aachen im Rahmen eines von Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gemeinsam mit dem Europäischen Sozialfonds (ESF) geförderten Forschungsprojekts erstellt. (PDF-Dokument, 56 Seiten, 2012)

Dokument von: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

mehr/weniger
Fach, Sachgebiet
Schlagwörter

Migrantin, Integration, Arbeitsmarkt, Anerkennung, Studie, Ausländischer Bildungsabschluss,

Bildungsbereich Hochschule; Berufsbildung; Erwachsenenbildung
Medienkategorie Internet
Sprache Deutsch
Angaben zum Autor der Ressource / Kontaktmöglichkeit Hrsg.: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Referat Chancengerechtigkeit in Bildung und Forschung, E-Mail: books@bmbf.bund.de; Dr. Andrea Wolffram, Anna Bouffier, Integration Team – Human Resources, Gender and Diversity Management (IGaD), RW
Rechte Keine Angabe, es gilt die gesetzliche Regelung
Zuletzt geändert am 18.12.2015

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)