Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Vaterschaft, Erziehung und Alltagserleben von Vätern mit Behinderung

http://bidok.uibk.ac.at/library/behrisch-vaterschaft-dipl.htmlExterner Link

Die Studie gliedert sich in vier große Teile. Der erste Abschnitt beschäftigt sich mit der momentanen wissenschaftlichen Sicht generell auf Vaterschaft und Konzepten von Behinderung. Abschließend wird auf den derzeitigen Forschungsstand zu Vätern mit Behinderung eingegangen. Der zweite Teil beschreibt die methodischen Grundlagen dieser Untersuchung beziehungsweise die eigene Vorgehensweise hinsichtlich der Datenerhebung in Form von qualitativen Interviews (Witzel)sowie der inhaltsanalytischen Auswertung (Mayring). Anschließend werden im dritten Kapitel die auf diesem Wege ermittelten Ergebnisse einmal als Einzelfalldarstellung der einzelnen Interviews und zum anderen als Querschnitt über alle geführten Gespräche dargestellt. Im letzten Teil werden die festgestellten Ergebnisse Bezug nehmend auf das heuristische Modell des subjektiven Vaterschaftskonzeptes von Matzner ausgewertet und in den theoretischen Rahmen des momentanen Forschungsstandes eingeordnet. Einige diese Arbeit und deren Durchführung reflektierende Schlussbemerkungen schließen die Diplomarbeit ab.

mehr/weniger
Fach, Sachgebiet
Schlagwörter

Behinderter, Erwachsener, Kinderwunsch, Vater, Identität, Erziehung, Familie,

Bildungsbereich Sonderschule / Behindertenpädagogik
Ressourcenkategorie Monographie/Buch/Dissertation
Medienkategorie Internet
Sprache Deutsch
Gehört zu URL http://bidok.uibk.ac.at/
Entnommen aus Berlin, Freie Univ., Fachbereich Erziehungswissenschaft und Psychologie, Diplomarbeit, 2005. - Wiederveröffentlichung im Internet. - Auch in Zeitschrift für Inklusion - online, 02/2006
Angaben zum Autor der Ressource / Kontaktmöglichkeit Behrisch, Birgit; atticus@behrisch.de
Adresse der Bezugsquelle bidok - behindertenintegration und dokumentation, Liebeneggstraße 8, A-6020 Innsbruck; integration-ezwi@uibk.ac.at
Zuletzt geändert am 03.09.2007

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)