Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Zwangssterilisation an (ehemaligen) Hilfsschülerinnen und Hilfsschülern im Nationalsozialismus - Fakten/AKTEN gegen das Vergessen - regionalgeschichtliche Studie im Raum Krefeld

http://hdl.handle.net/2003/20030Externer Link

In der Zeit des Nationalsozialismus wurden auf Grundlage des Gesetzes zur Verhütung erbkranken Nachwuchses (GzVeN) ca. 350. 000 Menschen in Deutschland zwangssterilisiert.Basis der Dissertation ist die Auswertung von ca. 2.000 Akten des Krefelder Gesundheitsamtes und des Erbgesundheitsgerichtes aus der NS-Zeit, die ca. 1.000 Sterilisationsvorgänge betreffen. Unter den Opfern sind zwei Hauptgruppen auszumachen: Patientinnen und Patienten psychiatrischer Anstalten und (ehemalige) Hilfsschülerinnen und Hilfsschüler.

mehr/weniger
Fach, Sachgebiet
Schlagwörter

Krefeld, Zwangssterilisation, Eugenik, Behinderung, Psychisch Kranker, Rassenhyhiene, Geschichte 1933 - 1945,

Bildungsbereich Sonderschule / Behindertenpädagogik
Ressourcenkategorie Monographie/Buch/Dissertation
Medienkategorie Internet
Sprache Deutsch
Gehört zu URL http://eldorado.uni-dortmund.de
Entnommen aus Dortmund, Univ., Diss., 2004. - Online-Dissertation, Server Eldorado, Univ. Dortmund
Angaben zum Autor der Ressource / Kontaktmöglichkeit Hofmann-Mildebrath, Brigitte
Technische Anforderungen Acrobat Reader
Zuletzt geändert am 29.06.2006

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)