Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Rassismus und Antisemitismus im Friseurhandwerk: Körperkult und ästhetische Normierung im Nationalsozialismus

http://lernen-aus-der-geschichte.de/Lernen-und-Lehren/content/4298/2009-10-16-Koerperkult-und-aesthetische-Normierung-im-NSExterner Link

Junge Friseure in der Ausbildung lernen in der Gedenk- und Bildungsstätte Haus der Wannsee-Konferenz die Geschichte ihres Handwerks im Dritten Reich kennen. Im Mittelpunkt der Arbeit steht ´´ästhetische Normensetzung und Rassismus´´. Der Ausschnitt aus Claude Lanzmanns Film ´´Shoah´´ über einen Friseur in Treblinka macht ihnen die Auswirkungen der rassistischen NS-Politik am Einzelschicksal erfahrbar. Ein Projektbericht mit didaktischen und historischen Hintergrundmaterialien.

mehr/weniger
Fach, Sachgebiet
Schlagwörter

NATIONALSOZIALISMUS, DRITTES REICH, SHOAH, HOLOCAUST, ANTISEMITISMUS, KRIEG, ZWEITER WELTKRIEG, GESCHICHTE (HISTOR), BERUF, ARCHIV, AUSSTELLUNG, FILM, PROJEKT, PROJEKTARBEIT, SOZIALKUNDEUNTERRICHT, BERLIN,

Bildungsbereich Berufsbildung
Ressourcenkategorie Projekt
Medienkategorie Internet
Sprache Deutsch
Gehört zu URL http://www.lernen-aus-der-Geschichte.de
Angaben zum Autor der Ressource / Kontaktmöglichkeit Fördergesellschaft Kulturelle Bildung e.V.
Adresse der Bezugsquelle Dahlmannstraße 26, 53113 Bonn
URL des Copyright http://www.lernen-aus-der-geschichte.de/?&lp=de
Zuletzt geändert am 29.04.2010

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)