Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Sexualität und geistige Behinderung

http://www.profamilia.de/shop/download/58.pdfExterner Link

Menschen mit geistiger Behinderung sind ebenso verschieden und auch in ihrer Sexualität so einmalig geprägt wie alle anderen Menschen. Den ´typischen` Menschen mit geistiger Behinderung gibt es nicht, und auch zur Sexualität von Menschen mit geistiger Behinderung kann nichts ausgesagt werden, was für alle gleichermaßen zutrifft. Aufgrund der Forschungsergebnisse der letzten Jahrzehnte steht lediglich eines fest: Die sexuelle Entwicklung ist für Menschen mit geistiger Behinderung ebenso bedeutungsvoll wie für jeden anderen Menschen.

Siehe auch: http://www.profamilia.de/article/show/831.html?PHPSESSID=4cbb2c5a2643226a5850478590dd199a

mehr/weniger
Fach, Sachgebiet
Schlagwörter

Sexualität, Sexualpädagogik, Geistige Behinderung, Geistig Behinderter,

Bildungsbereich kein spezifischer
Ressourcenkategorie Artikel/Aufsatz/Bericht/Thesenpapier
Medienkategorie Internet
Sprache Deutsch
Gehört zu URL http://www.profamilia.de
Entnommen aus Pro Familia Deutsche Gesellschaft für Familienplanung, Sexualpädagogik und Sexualberatung e.V. (Hrsg.) (1998): Sexualität und geistige Behinderung. 2. überarbeitete Auflage, Frankfurt a.M.
Angaben zum Autor der Ressource / Kontaktmöglichkeit medien@profamilia.de
Adresse der Bezugsquelle pro familia, Stresemannallee 3, 60596 Frankfurt/Main, Tel.: 069 / 63 90 02, Fax: 069 / 63 98 52
Technische Anforderungen Die PDF-Datei kann nur mit einem Acrobat-Reader gelesen werden.
Zuletzt geändert am 19.05.2003

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)