Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

E-Learning in der Hochschule: √úberholt Technik Gesellschaft?

http://www.medienpaed.com/Documents/medienpaed/5/mathes0204.pdfExterner Link

K√∂nnen einfache E-Learning-Anwendungen in bestimmten Bereichen der Hochschullehre sinnvoll eingesetzt werden? Wo liegen bei genauerer Betrachtung ihre M√∂glichkeiten und Grenzen? Warum werden weiter entwickeltere Programme nicht h√§ufiger eingesetzt? Der Beitrag untersucht diese Fragen exemplarisch f√ľr einfache Selbsttest-Einheiten, die im Rahmen des EU-gef√∂rderten Projekts `Web Icon¬ī von europ√§ischen Hochschulen f√ľr das Fach Volkswirtschaftslehre erstellt und in der Lehre erprobt wurden. Grundlage hierf√ľr ist ein knapper √úberblick √ľber Gestaltungsprinzipien von Lern-Hilfsmitteln (Instruktions- und Probleml√∂sungs-Prinzip) und sie fundierende lerntheoretische Ans√§tze (Behaviourismus, Kognitivismus und Konstruktivismus). (2002)

mehr/weniger
Fach, Sachgebiet
Schlagwörter

E-Learning, Hochschule, Medieneinsatz, Mediendidaktik, Neue Medien, Multimedia, Volkswirtschaftslehre, Lerntheorie, Konstruktivismus, Behaviorismus, Kognitivismus,

Bildungsbereich Hochschule
Ressourcenkategorie Artikel/Aufsatz/Bericht/Thesenpapier
Medienkategorie Internet
Sprache Deutsch
Geh√∂rt zu URL http://www.medienpaed.com/‌
Entnommen aus MedienP√§dagogik. Online-Zeitschrift f√ľr Theorie und Praxis der Medienbildung. 1/2002
Angaben zum Autor der Ressource / Kontaktmöglichkeit Mathes, Martin
Rechte Keine Angabe, es gilt die gesetzliche Regelung
Zugang ohne Anmeldung frei zugänglich
Kostenpflichtig nein
Technische Anforderungen Adobe Acrobat Reader erforderlich
Zuletzt geändert am 31.05.2015
Siehe auch: Entwicklungen des Einsatzes digitaler Medien in der Hochschullehre: Studien. Projekte. Untersuchungen E-Learning an Hochschulen in der Erwachsenenbildung

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)