DIPF-Logo
Deutscher Bildungsserver. Der Wegweiser zur Bildung. Onlineressourcen

Themen


Hier beginnt der Inhalt:

Stiftung Sächsische Gedenkstätten zur Erinnerung an die Opfer politischer Gewaltherrschaft

  • Diese Seite posten:
  • Edutags-Logo
  • g+
  • Twitter-Logo
  • Facebook-Logo
  • Delicious-Logo

Stiftung Sächsische Gedenkstätten zur Erinnerung an die Opfer politischer Gewaltherrschaft (StSG)
Saxon Memorial Foundation dedicated to the memory of the victims of political dictatorship



Sitz Dülferstraße 1
01069 Dresden
DEUTSCHLAND
Kontakt E-Mail Adresse:info@stsg.smwk.sachsen.de
Internetadresse:
Telefon 0351 4695540
Telefax 0351 4695541

Die Stiftung wurde am 15. Februar 1994 durch Beschluss der sächsischen Landesregierung mit der Aufgabe ins Leben gerufen, diejenigen Stätten in staatlicher Trägerschaft zu erschließen, zu fördern und zu betreuen, die an politische Gewaltverbrechen von überregionaler Tragweite, Staatsterror und staatlich organisierte Morde (in Sachsen) erinnern. Am 28.02.2003 beschloss der Sächsische Landtag das Gesetz zur Errichtung der Stiftung Sächsische Gedenkstätten. Die Stiftung unterhält fünf Gedenkstätten in eigener Trägerschaft: Gedenkstätte Bautzen, Dokumentations- und Informationszentrum (DIZ) Torgau, Gedenkstätte Münchner Platz Dresden, Gedenkstätte Ehrenhain Zeithain, Gedenkstätte Pirna-Sonnenstein. Institutionell gefördert werden darüber hinaus die Gedenkstätten ´Runde Ecke´ Leipzig und Bautzner Straße Dresden. Daneben unterhält die Stiftung eine Dokumentationsstelle.


URL der Veröffentlichungslisten:

http://www.stsg.de/cms/stsg/veroeffentlichungen


Zu dieser Institution gehören (in alphabetischer Reihenfolge):

Bitte tragen Sie zur Aktualität dieser Datenbank bei, indem Sie Ihre Angaben regelmäßig überprüfen. Korrekturen können Sie über den Link "Eintrag ändern" vornehmen:

Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen