Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Frankfurt liest ein Buch e.V.

http://www.frankfurt-liest-ein-buch.de/Externer Link

Der Verein Frankfurt liest ein Buch e.V. hat es sich zum Ziel gesetzt, ein Buch zum Gespr√§chsstoff und zum Gemeinschaftserlebnis f√ľr alle Menschen der Stadt Frankfurt am Main zu machen. W√§hrend eines zweiw√∂chigen Lesefestes haben alle Interessierten die Gelegenheit, sich bei bei Lesungen, Diskussionen und Vortr√§gen an ungew√∂hnlichen Orten √ľber die gemeinsame Lekt√ľre auszutauschen. Im Jahr 2010 stand das Buch ¬ĄKaiserhofstra√üe 12¬ď von Valentin Senger im Mittelpunkt des Lesefestes, im Mai 2011 drehte sich alles um Wilhelm Genazinos Roman-Trilogie ¬ĄAbschaffel¬ď. 2012 las die ganze Stadt Silvia Tennenbaums ¬ĄStra√üen von gestern¬ď und 2013 besch√§ftigte die Frankfurter B√ľrgerinnen und B√ľrger Siegfried Krakauers ¬ĄGinster¬ď. 2014 begab man sich mit Eckhard Henscheids ¬ĄDie Vollidioten¬ď auf Spurensuche im Nordend und im April 2015 stand ¬ĄGr√ľ√üe und K√ľsse an alle. Die Geschichte der Familie von Anne Frank¬ď von Mirjam Pressler auf dem Programm. Vom 11. bis 24. April 2016 geht es um den Roman ¬ĄFrankfurt verboten¬ď von Dieter David Seuthe.

mehr/weniger
Schlagwörter

Lesen, Leseförderung, Lesemotivation, Lesekultur, Literatur, Roman, Buch,

Art der Institution Verband / Verein / Interessenvertretung
Bundesland Hessen
Land Deutschland
Telefon (069) 92 07 87 . 0
Telefax (069) 92 07 87 . 20
Zuletzt geändert am 15.02.2016

Thematischer Kontext

  1. Leseförderung in Hessen

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)