Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

SKOLA Hessen: Lernen und nachhaltige Ausbildung

Die Homepage des abgeschlossenen Projekts wurde in der Zwischenzeit abgeschaltet. Der Nachweis des Innovationsportals kann damit leider nicht mehr auf eine Internetpräsenz verweisen.

Das Projekt wird zum einen auf der Personalebene eine Team- sowie eine neue Lehrkultur entwickeln und etablieren (insbesondere in der zweiten Phase der Lehrerausbildung). Zum anderen soll auf der Unterrichtsebene eine neue Lernkultur des selbst gesteuerten und kooperativen Lernens implementiert werden, weg von instruktionistischem hin zu konstruktivistischem Unterricht.
Dazu werden personalpolitische und organisatorische Mittel genutzt:
- Innerschulische freiwillige Teambildung von Lehrenden, die in ausgew√§hlten Berufsschulklassen f√§cher√ľbergreifend eine Lehr-Lern-Kultur des selbst gesteuerten und kooperativen Lernens √ľber den Einsatz von offenen und komplexen Aufgaben begr√ľnden;
- schulinterne Kooperation von Lehrerteams;
- schulexterne Fortbildung durch die wissenschaftliche Begleitung zur Erprobung und Evaluation von konstruktivistisch gestalteten Lernumwelten;
- Einbindung von Referendaren √ľber Mentoring durch die zu den Teams geh√∂rigen Lehrenden;
- Transfer der organisatorischen und didaktischen Erfahrungen des selbst gesteuerten und kooperativen Lernens sowie der daf√ľr durch die Universit√§t Kassel entwickelten Diagnose- und Bewertungsinstrumente;
- Gestaltung und Evaluation der Lernumwelten.
Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Entwicklung von Konzepten f√ľr selbst gesteuertes und kooperatives Lernen mit Unterst√ľtzung durch entsprechende Ma√ünahmen in Lehreraus- und -fortbildung.

mehr/weniger
Schlagwörter

Konstruktivismus, Selbst gesteuertes Lernen, Kooperatives Lernen, Konzept, Berufsschule, Unterricht, Entwicklung, Lehrerausbildung, Lehrerfortbildung, Lehrkultur, Lernkultur, Lehrer, Lehrerteam, Kooperation, Schulentwicklung, Personalentwicklung,

Titel SKOLA Hessen: Lernen und nachhaltige Ausbildung
Kurztitel LunA (Hessen)
Projekttyp Länderprojekt
Projekt wird gefördert durch Bund und beteiligte Länder
Förderkennzeichen K 4046
Bildungsbereich Berufliche Bildung
Innovationsbereich Selbst gesteuertes Lernen; Kompetenzentwicklung pädagogischen Personals
Organisationsstruktur Zuständiges Landesministerium:
Hessisches Kultusministerium, Luisenplatz 10, 65185 Wiesbaden, Tel. (0611) 368-0, E-Mail: poststelle@hkm.hessen.de

Projektdurchf√ľhrung:
Hessisches Amt f√ľr Lehrerbildung (AfL), Abt. Berufliche Schulen, Wolfgang Rupp (Projektleitung), Stuttgarter Stra√üe 18-24, 60329 Frankfurt/Main, Tel. (069) 38989-313, E-Mail: w.rupp@afl.hessen. de

Projektkoordination:
Studienseminar f√ľr berufliche Schulen in Kassel mit Au√üenstelle in Fulda, Wolfgang Kuhn (Projektkoordination), Holl√§ndische Stra√üe 141, 34127 Kassel, Tel. (0561) 8078-405, E-Mail: w.kuhn@afl.hessen.de

Wissenschaftliche Begleitung:
Universit√§t Kassel, Fachbereich 1: Institut f√ľr Erziehungswissenschaft, Prof. Dr. Gerhard Gerdsmeier, Heinrich-Plett-Stra√üe 40, 34132 Kassel, Tel. (0561) 804-4290, E-Mail: gerdsmeier@uni-kassel.de

Das Projekt wird im Verbund mit dem Bundesland Hamburg durchgef√ľhrt.
Die Steuerungsgruppe-LunA besteht aus Vertretern der antragstellenden Behörden bzw. Ministerien, Projektleitungen von Hamburg und Hessen und Vertretern der wissenschaftlichen Begleitung.
Projektbeginn 01.08.2005
Projektende 31.07.2008
Beteiligte Bundesländer Hessen
Letzte √Ąnderung am

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)