Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Selbst gesteuertes und kooperatives Lernen in der beruflichen Erstausbildung

http://bildungsserver.de/innovationsportal/zeigen.html?seite=6876Externer Link

Leitziel des BLK-Programms ist es, selbst gesteuertes Lernen und die Förderung von Teamfähigkeit und Sozialkompetenz auf den verschiedenen Ebenen der Berufsausbildung unter verstärkter Nutzung der pädagogisch-didaktischen Potenziale moderner Informations- und Kommunikationstechnologien durch geeignete Entwicklungen, Erprobungen und Evaluationen an beruflichen Schulen umzusetzen.
Das Programm strebt praxisrelevante Beiträge zur Etablierung einer zeitgemäßen Lernkultur und –organisation und zur Verankerung selbst gesteuerten und kooperativen Lernens in der beruflichen Erstausbildung an.
Es zielt mit einem entwicklungs- und implementierungsbezogenen Programmansatz – wissenschaftlich begleitet und empirisch akzentuiert – auf eine Veränderung des beruflichen Unterrichts und der Schulorganisation – in Abstimmung mit gegenwärtigen Schwerpunkten der Weiterentwicklung beruflicher Schulen der Kultusministerien der Länder.
In diesem Sinne werden Projekte mit den Schwerpunkten Unterrichtsentwicklung, Kompetenzentwicklung der Lehrenden und qualitätsförderliche Unterstützungsstrukturen im Rahmen von Personal- und Schulentwicklung durchgeführt.
Das innovative Potenzial des Programms liegt in der Entwicklung von Konzepten zur Ausbildung der Fähigkeit zum selbst gesteuerten und kooperativen Lernen in der Berufsausbildung.

mehr/weniger
Schlagwörter

Selbst gesteuertes Lernen, Berufsausbildung, Berufliche Schule, Unterricht, Entwicklung, Kooperatives Lernen, Konzept, Kompetenzentwicklung, Lehrer, SchĂĽler,

Titel Selbst gesteuertes und kooperatives Lernen in der beruflichen Erstausbildung
Kurztitel SKOLA
Projekttyp Bund-Länder-Projekt
Projekt wird gefördert durch Bund und beteiligte Länder
Bildungsbereich Berufliche Bildung
Innovationsbereich Selbst gesteuertes Lernen
Organisationsstruktur ProgrammfederfĂĽhrung:
Senator für Bildung und Wissenschaft der Freien Hansestadt Bremen, Gudrun Rinke (Programmkoordination), Rembertiring 8–12, 28195 Bremen, Tel. (0421) 361-4774, E-Mail: gudrun.rinke@bildung.bremen.de

Programmträgerschaft:
Universität St. Gallen, Institut für Wirtschaftspädagogik, Prof. Dr. Dieter Euler, Dufourstrasse 40a, CH-9000 St. Gallen, Tel. (004171) 224-2630, E-Mail: dieter.euler@unisg.ch
Technische Universität Dortmund, ehemals Universität Dortmund, Fachbereich 12, Erziehungswissenschaft und Soziologie, Institut für Allgemeine Erziehungswissenschaft und Berufspädagogik, Lehrstuhl für Berufspädagogik, Prof. Dr. Günter Pätzold, Emil-Figge-Straße 50, 44221 Dortmund, Tel. (0231) 755-2198, E-Mail: paetzold@fb12.uni-dortmund.de
Projektbeginn 01.01.2005
Projektende 31.12.2008
Projektbezogene Veröffentlichungen/ Projektberichte http://www.pedocs.de/volltexte/2008/247/pdf/2005_6_euler6.pdfhttp://www.pedocs.de/volltexte/2009/475/pdf/heft120.pdf
Beteiligte Bundesländer Baden-Württemberg; Bayern; Berlin; Brandenburg; Bremen; Hamburg; Hessen; Nordrhein-Westfalen; Rheinland-Pfalz; Saarland; Sachsen; Thüringen
Letzte Ă„nderung am

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)