Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Technik-Rallye

http://www.tezba.de/aktuelleprojekte/technik-rallye/Externer Link

Ziel des Projekts ist es, Schülerinnen und Schülern Einblick in technisch-handwerkliche Berufe zu ermöglichen und ihnen Gelegenheit zu geben, ihre Interessen und Fähigkeiten im technischen Bereich auszuprobieren.

Die „Technik-Rallye“ ist ein technisch-handwerklicher Aufgabenparcours, der den Zugang zu Technik und Naturwissenschaften erleichtert. An 25 spannenden Stationen können Mädchen und Jungen den Umgang mit Material und Werkzeug spielerisch testen und Vertrauen in die eigenen technischen Fähigkeiten entwickeln. Sie biegen Drähte, sägen Holz oder reparieren einen Stromkreis. Ganz nebenbei erhalten sie einen Einblick in die Berufsanforderungen und Berufschancen im MINT-Bereich.

Die "Technik-Rallye" wird für alle Schularten ab der 5. Klasse angeboten. Ein Referententeam kommt an die Schule, bringt Material und Werkzeuge mit, weist die Jugendlichen in die Stationen ein und gibt Tipps. Die Rallye kann mit einer ganzen Klasse, aber an speziellen Projekttagen etwa auch mit einer reinen Mädchengruppe umgesetzt werden.
Die Stationen werden in Absprache mit den Lehrerinnen und Lehrern alters- und zielgruppengerecht ausgewählt und können unterrichtsbegleitend oder als Projekttag angeboten werden.
Der Stationenparcours kann in zwei Schulstunden und mit maximal 30 Schülerinnen und Schülern durchlaufen werden.

Das innovative Potenzial des Projekts liegt im Einsatz von technisch-handwerklichen Lernstationen in der Schule, die zur Entdeckung und Erprobung eigener Fähigkeiten und Interessen genutzt werden können.

mehr/weniger
Schlagwörter

Bayern, Technischer Beruf, Handwerk, Berufsanforderung, Berufschance, Mädchen, Junge, Sekundarstufe I, Lernstation, Parcours, Handwerksberuf, MINT-Fächer,

Titel Technik-Rallye
Projekttyp Sonstige Projekte
Projekt wird gefördert durch Bayern; Sonstiger Träger
Bildungsbereich Sekundarbereich I
Innovationsbereich Selbst gesteuertes Lernen
Organisationsstruktur Projektinitiatoren:
Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V. und Lux Impuls GmbH

Projektförderung:
Die bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeber (bayme vbm);
Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie

Projektleitung:
Wirtschaft im Dialog im Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V., Thekla Pfefferle, Infanteriestraße 8, 80797 München, Tel. (089) 44108-157, E-Mail: pfefferle.thekla@bbw.de
Projektbeginn 2003
Projektende
Beteiligte Bundesländer Bayern
Letzte Änderung am

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)