Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Technik – Zukunft in Bayern 4.0

http://www.tezba.de/Externer Link

Die Bildungsinitiative zielt darauf, bei Kindern und Jugendlichen jeder Altersstufe Technikinteresse zu wecken und Kompetenzen zu fördern, um so langfristig Nachwuchskräfte im technischen Bereich zu sichern. Zu diesem Zweck bietet die Initiative praxisnahe Bildungsprojekte an, bei denen Kinder und Jugendliche vom Kindergartenalter bis zum Eintritt ins Berufsleben in die Welt der Technik und Naturwissenschaft eintauchen können. Besonders großer Wert wird dabei auf Methodenvielfalt und praktisches Erleben gelegt.
Eines der ersten Projekte war das „Mädchen für Technik-Camp“, das bis heute besteht. Neben den Angeboten für junge Frauen hat sich der Fokus mit der Zeit stark erweitert. So gibt es Projekte für Kindergärten oder speziell für Jungen. Jährlich nutzen rund 10.000 Kinder, Jugendliche, Schüler, Lehrer und Erzieher die Bildungsprojekte der Initiative in über 100 Veranstaltungen.
Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Entwicklung und Durchführung diverser praxisnaher Bildungsprojekte zur Förderung des technischen Interesses von Kindern und Jugendlichen in Bayern.

mehr/weniger
Schlagwörter

Bayern, Bildungsinitiative, Bildungsangebot, Nachwuchsförderung, Naturwissenschaftlich-technischer Beruf, Technik, Naturwissenschaften, Mathematik, Informatik, Kind, Jugendlicher, Schüler, Junge, Mädchen, Mädchenförderung, Kindergarten, Schule, MINT-Fächer,

Titel Technik – Zukunft in Bayern 4.0
Projekttyp Sonstige Projekte
Projekt wird gefördert durch Sonstiger Träger
Bildungsbereich Elementarbereich; Primarbereich; Sekundarbereich I; Sekundarbereich II
Innovationsbereich Kooperation Bildung-Wirtschaft, Wissenstransfer
Organisationsstruktur Projektförderung:
Die bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeber (bayme vbm);
Das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie fördert zudem Projekte für Jugendliche und insbesondere für Mädchen und junge Frauen.

Projektleitung:
Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V., Wirtschaft im Dialog, Stefanie Hilligweg, Infanteriestraße 8, 80797 München, Tel. (089) 44108-170, E-Mail: hilligweg.stefanie@bbw.de

Kooperationspartner sind bayerische Unternehmen und Partner aus dem Schulwesen vor Ort (Kindertagesstätten, Horte, Grundschulen, weiterführende Schulen und Hochschulen).

Die Schirmherrschaft der Initiative hat Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner übernommen.
Projektbeginn 30.11.1999
Projektende 01.01.1997
Projektbezogene Veröffentlichungen/ Projektberichte https://www.youtube.com/watch?v=ikRDmcEJdgk
Beteiligte Bundesländer Bayern
Letzte Änderung am 01.01.1997

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)