Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Landesprogramm Bildungsregionen

http://ls-bw.de/landesprogramm-bildungsregionenExterner Link

Ziel des Programms ist die Entwicklung eines aktiven Netzwerks aller f├╝r Bildung relevanten Akteure einer Region, um die Lern- und Lebenschancen junger Menschen entlang ihrer (Bildungs-)Biografie zu verbessern.
Die verantwortlichen Akteure in den Bildungsregionen definieren auf der Basis gemeinsamer Zielvorstellungen regionale Handlungsschwerpunkte und gestalten durch entsprechende Ma├čnahmen ein aufeinander abgestimmtes vielf├Ąltiges und attraktives regionales Bildungsangebot. Die verschiedenen Teilbereiche des Bildungssystems werden miteinander in Beziehung gesetzt, wobei zentrale (bildungs-)biografische Schnittstellen und ├ťberg├Ąnge von besonderem Interesse sind. In einer horizontalen Blickrichtung steht die Vernetzung von Bildungsr├Ąumen im Fokus, die Kinder und Jugendliche zeitlich nebeneinander besuchen, in einer vertikalen Perspektive geht es um die ├ťberg├Ąnge zwischen Bildungsinstitutionen, die im Lebenslauf zeitlich aufeinander folgen.
Eine Bildungsregion entwickelt ein Gesamtkonzept f├╝r Bildung, Erziehung und Betreuung in der Region, schafft Transparenz ├╝ber vorhandene Bildungsangebote, Bildungsakteure und Kooperationen in der Region und tr├Ągt gelungene Modelle in die Fl├Ąche. Sie f├Ârdert die Entwicklung einer verbindlichen staatlich-kommunalen Verantwortungsgemeinschaft f├╝r Bildung in der Region, erm├Âglicht eine systematische und zielorientierte Steuerung durch verl├Ąssliche Strukturen und schafft eine neue Kultur der Zusammenarbeit, des Austauschs und der Beteiligung. Um die Vernetzung aufzubauen werden in den Bildungsregionen entsprechende Steuerungs-, Koordinierungs- und Kooperationsstrukturen aufgebaut. Herzst├╝ck der Bildungsregion sind dabei die Regionale Steuergruppe und das Regionale Bildungsb├╝ro.
Das Landesprogramm Bildungsregionen wendet sich an alle kreisfreien St├Ądte und Landkreise des Landes Baden-W├╝rttemberg. Im Jahr 2013 wurde das Impulsprogramm (2009-2012) verstetigt und von der Modell- in die Regelphase ├╝berf├╝hrt.
Das innovative Potenzial des Projekts liegt im Auf- und Ausbau regionaler Bildungsnetzwerke in Baden-W├╝rttemberg, um allen Kindern und Jugendlichen bessere Bildungsbedingungen zu erm├Âglichen.

mehr/weniger
Schlagw├Ârter

Baden-W├╝rttemberg, Deutschland, Bildungsmanagement, Bildungseinrichtung, Vernetzung, Kooperation, Regionales Netzwerk, Modellversuch, Projekt, Regionales Bildungsangebot, Modellprogramm,

Titel Landesprogramm Bildungsregionen
Projekttyp L├Ąnderprojekt
Projekt wird gef├Ârdert durch Baden-W├╝rttemberg
Bildungsbereich Elementarbereich; Primarbereich; Sekundarbereich I; Sekundarbereich II; Sonderp├Ądagogik; Hochschulbereich; Berufliche Bildung; Erwachsenenbildung; Au├čerschulische Jugendbildung
Innovationsbereich Bildungsnetzwerke
Organisationsstruktur Projektf├Ârderung:
Ministerium f├╝r Kultus, Jugend und Sport Baden-W├╝rttemberg, Grundsatzfragen und Qualit├Ątsmanagement, Maria Berger-Senn, Thouretstra├če 6, 70173 Stuttgart, E-Mail: maria.berger-senn@km.kv.bwl.de

Projektmanagement:
Landesinstitut f├╝r Schulentwicklung, Beratungsstelle Landesprogramm Bildungsregionen, Heilbronner Str. 172, 70191 Stuttgart, E-Mail: bildungsregionen@ls.kv.bwl.de
Projektbeginn 01.09.2009
Projektende 31.12.2012
Beteiligte Bundesl├Ąnder Baden-W├╝rttemberg
Letzte Änderung am 01.01.1997

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)