Suche

Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Projekte Datenbank
FörMig Saarland: Sprachförderung und Integration in Ganztagseinrichtungen und Nachbarschaft als außerschulischem Lebensraum

Die Homepage des abgeschlossenen Projekts wurde in der Zwischenzeit abgeschaltet. Der Nachweis des Innovationsportals kann damit leider nicht mehr auf eine Internetpräsenz verweisen.

Das Projekt bezog sich auf Migrationskinder in Kindertagesstätten und Grundschulen und systematisierte bestehende sprachliche Angebote, erprobte lebensweltbezogene Sprachangebote und -anlässe empirisch, entwickelte neue Sprachfördermodule und integrierte Best-Practice-Beispiele in die institutionelle Sprachförderung.
Projektziel war, die schulsprachliche, kommunikative und soziale Kompetenz von Kindern mit Migrationshintergrund sowie auch deren Eltern im Rahmen der familienorientierten Literalisierung zu fördern. Die Entwicklung der Fördermodule verzahnte unterrichtliche, außerunterrichtliche und außerschulische Lernangebote in enger Kooperation von Lehrern, Erziehern, Eltern und außerschulischen Partnern nach dem Leitgedanken „Miteinander sprechen - füreinander Dasein - voneinander Lernen“.
Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Sprachförderung auf der Grundlage eines Sprachfördernetzwerks.

mehr/weniger
Schlagwörter

Sprachförderung, Ganztagsbetreuung, Ganztagsschule, Eltern, Kindertagesstätte, Netzwerk, Grundschule, Migrant, Migration, Kind,

Titel FörMig Saarland: Sprachförderung und Integration in Ganztagseinrichtungen und Nachbarschaft als außerschulischem Lebensraum
Kurztitel SIGNAL
Projekttyp Länderprojekt
Projekt wird gefördert durch Bund und beteiligte Länder
Förderkennzeichen ZB 1804
Bildungsbereich Elementarbereich; Primarbereich
Innovationsbereich Sprachförderung; Förderung von Bildungsbenachteiligten; Ganztagsangebote
Organisationsstruktur Projektdurchführung:
Ministerium für Bildung, Familie, Frauen und Kultur, ehemals Ministerium für Bildung, Kultur und Wissenschaft des Saarlandes, Dr. Birgit Spengler, Hohenzollernstraße 60, 66117 Saarbrücken, Tel. (0681) 501-7908, E-Mail: b.spengler@bildung.saarland.de

Projektleitung:
Landesverband des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) im Saarland, Wolf B. Emminghaus, Vollweidstraße 2, 66115 Saarbrücken, Tel. (0681) 97642-54, E-Mail: emminghausw@lv-saarland.drk.de
Projektbeginn 01.01.2005
Projektende 31.08.2009
Beteiligte Bundesländer Saarland
Letzte Änderung am 01.01.1997
Siehe auch: Saarland (Sprachdiagnostik und Sprachförderung im Elementarbereich)Sprachförderung: SaarlandFörderung von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund (FÖRMIG)Leseförderung im Saarland
Ist Teilprojekt von: Förderung von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)