DIPF-Logo

Deutscher Bildungsserver

Innovationsportal

Suche




Hier beginnt der Inhalt:

Innovative Projekte und Programme von Bund und Ländern zur Qualitätsentwicklung des Bildungssystems

 

  • Diese Seite posten:
  • Edutags-Logo
  • g+
  • Twitter-Logo
  • Facebook-Logo
  • Delicious-Logo

Vollanzeige von Datensatz 656

Formale Angaben:
Titel: UDiKom: Aus- und Fortbildung der Lehrkräfte in Hinblick auf Verbesserung der Diagnosefähigkeit als Voraussetzung für den Umgang mit Heterogenität und individuelle Förderung
Kurztitel: UDiKom
URL des Projektes: http://www.bildungsserver.de/-7855.html
Projekttyp: KMK-Projekt
Projekt wird gefördert durch: Thüringen
Schleswig-Holstein
Sachsen-Anhalt
Sachsen
Saarland
Rheinland-Pfalz
Nordrhein-Westfalen
Niedersachsen
Mecklenburg-Vorpommern
Hessen
Hamburg
Bremen
Brandenburg
Berlin
Bayern
Baden-Württemberg
Teilprojekte:
Inhaltliche Angaben:
Kurzbeschreibung: Diagnostische Kompetenzen haben entscheidende Bedeutung für die Unterrichtsgestaltung und den Unterrichtserfolg, sie sind die Grundlage für professionellen Umgang mit der Heterogenität der Schülerinnen und Schüler, sind Basis für individuelle Förderung und für die Lernprozessbegleitung. Sie betreffen sowohl die Beurteilung der Lernvoraussetzungen und Lernergebnisse auf Schülerseite wie die Diagnostik der Unterrichtsprozesse selbst.
Ausgehend von aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen und systematischen Erfahrungen werden zwei Studienbriefe entwickelt. Wissenschaftliche Inhalte werden dabei im Rahmen des Projekts didaktisch aufgearbeitet, sodass sie sowohl zum Selbststudium als auch als Grundlage für tutorengestützte Seminare im Rahmen der Aus- und Fortbildung von Lehrerinnen und Lehrern verwendet werden können. Dabei erheben sie den Anspruch, flexibel in unterschiedlichen Kontexten einsetzbar zu sein.
Die Studienbriefe werden aus zwei Modulen bestehen. Modul 1 beinhaltet in drei Themenblöcken die Themen „Individuelle Diagnostik“, „Bildungsmonitoring auf der Systemebene“ und „Lernstandserhebungen/Vergleichsarbeiten als Instrument der Selbstevaluation auf Klassen und Schulebene“. Modul 2 befasst sich mit dem Thema „Diagnostik des Unterrichts“ und beinhaltet ein netzbasiertes Programm zur Selbstevaluation.
Die Studienbriefe werden zunächst erprobt, dann verbessert und ergänzt und stehen anschließend in allen 16 Bundesländern zur Verfügung.
Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Umsetzung von Erkenntnissen aus den Schulleistungsstudien, Vergleichsarbeiten, Individualdiagnostik und Unterrichtsdiagnostik für die Schulpraxis.
Das Projekt auf der Plattform “Projekte online“: “UDiKom“ auf der Plattform “Projekte Online“ des Innovationsportals
Bildungsbereich: Hochschulbereich
Sekundarbereich II
Sekundarbereich I
Primarbereich
Innovationsbereich: Kompetenzentwicklung pädagogischen Personals
Schlagwörter aus dem Index: Lehrer; Ausbildung; Fortbildung; Diagnostik; Kompetenz; Heterogenität; Individuelle Förderung; Unterrichtsgestaltung; Unterrichtserfolg; Schüler; Lernvoraussetzungen; Unterrichtsprozess; Bildungsmonitoring; Lernstandserhebung; Leistungsbeurteilung; Vergleichsarbeit; Schulpraxis;
Organisationsstruktur: Zuständiges Landesministerium:
Schulministerium des Landes Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf, E-Mail: poststelle@mbw.nrw.de

Projektdurchführung:
Technische Universität Dortmund, Fachbereich 12: Erziehungswissenschaft und Soziologie, Institut für Schulentwicklungsforschung (IFS), Vogelpothsweg 78, 44227 Dortmund, Tel. (0231) 755-5503, E-Mail: office@ifs.uni-dortmund.de

Wissenschaftliche Begleitung:
Prof. Dr. Wilfried Bos, IFS, Tel. (0231) 755-5501, E-Mail: officebos@ifs.tu-dortmund.de
Universität Koblenz-Landau, Campus Landau, Fachbereich 8: Psychologie, Prof. Dr. Andreas Helmke, Fortstr. 7, 76829 Landau, Tel. (06341) 280-227, E-Mail: helmke@uni-landau.de
Universität Duisburg-Essen, Fachbereich Bildungswissenschaften, Institut für Psychologie, Prof. Dr. Detlev Leutner, Universitätsstr. 2, 45141 Essen, Tel. (0201) 183-2154, E-Mail: detlev.leutner@uni-duisburg-essen.de
Ruhr-Universität Bochum, Fakultät für Philosophie und Erziehungswissenschaft, Institut für Erziehungswissenschaft, Prof. Dr. Joachim Wirth, Universitätsstr. 150, 44801 Bochum, Tel. (0234) 32–28728, E-Mail: joachim.wirth@rub.de
Projektbeginn: 01.01.2009
Projektende: 31.07.2011
Beteiligte Bundesländer: Thüringen
Schleswig-Holstein
Sachsen-Anhalt
Sachsen
Saarland
Rheinland-Pfalz
Nordrhein-Westfalen
Niedersachsen
Mecklenburg-Vorpommern
Hessen
Hamburg
Bremen
Brandenburg
Berlin
Bayern
Baden-Württemberg
Projektbezogene Veröffentlichungen/ Projektberichte: http://www.bildungsserver.de/innovationsportal/bildungplus.html?artid=72 3
Sonstige Angaben:
Letzte Änderung am: 2017-07-25
Siehe dazu:   Linktipps zum Thema Individuelle Förderung und adaptive Lerngelegenheiten im Grundschulunterricht (Zeitschrift für Pädagogik – Heft 6/2011) 
  UDiKom: Informationen zum Gesamtprogramm 

 

Barbara Ophoven
Jörg Muskatewitz