DIPF-Logo

Deutscher Bildungsserver

Innovationsportal

Suche




Hier beginnt der Inhalt:

Innovative Projekte und Programme von Bund und Ländern zur Qualitätsentwicklung des Bildungssystems

 

  • Diese Seite posten:
  • Edutags-Logo
  • g+
  • Twitter-Logo
  • Facebook-Logo
  • Delicious-Logo

Vollanzeige von Datensatz 538

Formale Angaben:
Titel: SEMIK Hessen: Neue Lernwelten in Schule und zweiter Phase der Lehrerausbildung
URL des Projektes: http://dbbm.fwu.de/semik/projekte/berichte/HEID02-03.pdf
Projekttyp: Länderprojekt
Projekt wird gefördert durch: Bund und beteiligte Länder
Ist Teilprojekt von: Systematische Einbeziehung von Medien, Informations- und Kommunikationstechnologien in Lehr- und Lernprozesse
Inhaltliche Angaben:
Kurzbeschreibung: Das Vorhaben ging davon aus, dass Formen und Inhalte der Lehrerausbildung, Ausstattung und Lernarrangements für Unterricht sowie didaktische Konzeptionen gemeinsam verändert werden müssen. Damit ergaben sich die drei Schwerpunkte Schulentwicklung, Entwicklung von Unterrichtskonzepten und Lehrerausbildung.
Durch die Zusammenarbeit von Ausbilderinnen und Ausbildern mit Mentorinnen und Mentoren und Referendarinnen und Referendaren in verschiedenen Aufgabenfeldern, unterstützt durch die Schulleitung und Personen aus Wissenschaft und Bildungsplanung wurden neue Lernwelten entwickelt und erprobt.
Die Referendarinnen und Referendare sollten das innovative Potential der neuen Medien für Schulentwicklung in der Ausbildung kennen lernen und die Umsetzung in Lehr-/Lernprozesse einüben. Dies setzt eine veränderte Ausbildungs-, Lern- und Arbeitskultur an den Studienseminaren und den Ausbildungsschulen voraus. Auf drei Ebenen sollten diese Voraussetzungen verbessert und für eine zukunftsgerichtete Professionalisierung der Arbeit der Lehrkräfte genutzt werden:
- Mit Hilfe von innerschulischen Wissenszentren wurden in den Schulen Lernarrangements für mehr eigenverantwortliche und selbst gesteuerte Lernprozesse geschaffen;
- für Referendare, Mentoren und Ausbilder wurde mit medial unterstützen Netzwerken die Zusammenarbeit, insbesondere bei Kommunikations- und Kooperationsprozessen verbessert;
- die Studienseminare bezogen durch Zusammenarbeit mit Medienkompetenzzentren des Landes moderne Ausbildungsszenarien ein.
Schrittweise wurden die Studienseminare für die Grundschulen, Mittel- und Oberstufen eingebunden.
Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Weiterentwicklung schulischer Medienbildung durch die Kompetenzentwicklung von Lehrkräften in der Ausbildung.
Bildungsbereich: Sekundarbereich II
Sekundarbereich I
Primarbereich
Innovationsbereich: Kompetenzentwicklung pädagogischen Personals
Qualitätsmanagement, Evaluation
Medienbildung
Schlagwörter aus dem Index: Selbst gesteuertes Lernen; Kooperation; Kommunikation; Medienpädagogik; Schule; Entwicklung; Lehrer; Lehrerausbildung; Referendariat; Schulentwicklung; Lernwelt; Digitale Medien; Netzwerk; Lehr-Lern-Prozess; Konzept; Unterricht; Didaktik; Professionalisierung; Studienseminar;
Freie Schlagwörter: Lernarrangement;
Organisationsstruktur: Zuständiges Landesministerium:
Hessisches Kultusministerium, Luisenplatz 10, 65185 Wiesbaden, Tel. (0611) 368-0, E-Mail: poststelle@hkm.hessen.de

Projektdurchführung:
Hessisches Amt für Lehrerbildung (AfL), ehemals Hessisches Landesinstitut für Pädagogik, Manfred König (Projektleitung), Stuttgarter Str. 18-24, 60329 Frankfurt am Main, Tel. (069) 3898900, E-Mail: PoststelleAfL@afl.hessen.de
Projektbeginn: 01.09.1998
Projektende: 31.08.2003
Förderkennzeichen: A 6678
Beteiligte Bundesländer: Hessen
Sonstige Angaben:

 

Barbara Ophoven
Jörg Muskatewitz