DIPF-Logo

Deutscher Bildungsserver

Innovationsportal

Suche




Hier beginnt der Inhalt:

Innovative Projekte und Programme von Bund und Ländern zur Qualitätsentwicklung des Bildungssystems

 

  • Diese Seite posten:
  • Edutags-Logo
  • g+
  • Twitter-Logo
  • Facebook-Logo
  • Delicious-Logo

Vollanzeige von Datensatz 309

Formale Angaben:
Titel: Lifelong Learning Programme
Kurztitel: LLP
URL des Projektes: http://eacea.ec.europa.eu/llp/index_en.php
Projekttyp: EU-/internationales Projekt
Projekt wird gefördert durch: Sonstiger Träger
Ist Vorgänger von: ERASMUS+ für Bildung, Jugend und Sport
Teilprojekte:
Ist Nachfolger von: SOKRATES
Inhaltliche Angaben:
Kurzbeschreibung: Das Programm für Lebenslanges Lernen umfasst den lebensbegleitenden Bildungsweg von der Schule über die Hochschule und Berufsbildung bis zur Erwachsenenbildung.
Das neue Bildungsdachprogramm enthält die bisherigen europäischen Bildungsprogramme Comenius (Schulbildung), ERASMUS (Hochschulbildung), LEONARDO (Berufsbildung) und GRUNDTVIG (Erwachsenenbildung) als Teilprogramme. Der Programmname SOKRATES wird dabei künftig entfallen.
Im Querschnittsprogramm werden Schwerpunktaktivitäten zu den Themenfeldern politische Zusammenarbeit und Innovation, Sprachen, Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien für das Lernen und Verbreitung und Nutzung von Ergebnissen gefördert. Abschließend gehört das Programm Jean Monnet zur Unterstützung von Lehrangeboten, Forschungsvorhaben und Studien zur europäischen Integration auf Hochschulebene dazu.
Für den Austausch von Lehrenden und Lernenden aller Altersstufen sowie die Zusammenarbeit von Bildungseinrichtungen steht während der Programmlaufzeit ein Budget von fast 7 Milliarden Euro zur Verfügung.
Übergeordnetes Ziel des Programms ist es, die Europäische Union zum wettbewerbsfähigsten wissensbasierten Wirtschaftsraum der Welt zu machen. Einem Wirtschaftsraum, der fähig ist, ein dauerhaftes Wirtschaftswachstum mit mehr und besseren Arbeitsplätzen und größerem sozialen Zusammenhalt zu erzielen. Entsprechend werden alle Teile des Programms vorrangig Maßnahmen fördern, die:
- die Entwicklung nationaler Strategien für lebenslanges Lernen in den Teilnehmerländern befördern;
- die Zusammenarbeit zwischen unterschiedlichen Bereichen der Systeme der allgemeinen und beruflichen Bildung intensivieren;
- die Stärkung des Prozesses des lebenslangen Lernens sowie Unterstützung des Erwerbs von Schlüsselkompetenzen befördern.
Außerdem wird in Teilen des Programms Projekten zur Förderung des interkulturellen Dialogs in Vorbereitung des Europäischen Jahrs des Interkulturellen Dialogs 2008 und, ganz allgemein, zur Erforschung der Interaktion zwischen Erziehung und Kultur Vorrang eingeräumt.
Das innovative Potenzial des Programms liegt in der Weiterentwicklung des Konzepts des lebenslangen Lernens auf europäischer Ebene.
Bildungsbereich: Erwachsenenbildung
Berufliche Bildung
Hochschulbereich
Sekundarbereich II
Sekundarbereich I
Primarbereich
Innovationsbereich: Lebenslanges Lernen
Schlagwörter aus dem Index: Interaktion; Berufsbildung; Erwachsenenbildung; Europäische Union; Wettbewerbsfähigkeit; Wirtschaftswachstum; Sprache; E-Learning; Forschung; Bildungseinrichtung; Kooperation; Politik; Europäische Integration; Schlüsselqualifikation; Interkulturelle Kommunikation; Bildung; Erziehung; Kultur; Lebenslanges Lernen; Schule; Hochschule;
Organisationsstruktur: Projektförderung:
Europäische Kommission, Rue de la Loi 200, 1049 Brüssel, Belgien

Projektdurchführung:
Education Audiovisual & Culture Executive Agency, Gilbert Gascard (Direktor), Rue Colonel Bourg 135-139, 1140 Evere, Belgien, Tel. (+32 2) 2950017, E-Mail: Gilbert.GASCARD@ec.europa.eu
Projektbeginn: 01.01.2007
Projektende: 31.12.2013
Projektbezogene Veröffentlichungen/ Projektberichte: http://www.bildungsserver.de/innovationsportal/bildungplus.html?artid=61 5
Sonstige Angaben:
Siehe dazu:   Lebenslanges Lernen (Handbuch EB) 

 

Barbara Ophoven
Jörg Muskatewitz