DIPF-Logo
Deutscher Bildungsserver. Der Wegweiser zur Bildung. Onlineressourcen

Themen


Hier beginnt der Inhalt:

Gender-Porträt Erwachsenenbildung - Diskursanalytische Reflexionen zur Konstruktion des Geschlechterverhältnisses im Bildungsbereich

  • Diese Seite posten:
  • Edutags-Logo
  • g+
  • Twitter-Logo
  • Facebook-Logo
  • Delicious-Logo

Link: http://www.die-bonn.de/doks/2006-theorie-der-erwachsenenbildung-01.pdf

Trotz vielfältig mitschwingender Konnotationen ist Gender in erster Linie als analytische Kategorie zu verstehen, mit der das Geschlechterverhältnis beleuchtet werden kann. Tritt eine diskursanalytische Absicht hinzu, so können diskursive Bewegungen in einem gesellschaftlichen oder inhaltlichen Kontext daraufhin geprüft werden, welche Inszenierung das Verhältnis zwischen den Geschlechtern erfährt und wie es als Konstruktion auf das Denken und Handeln in einem professionellen Feld einwirkt. Das vorliegende Buch geht diesen Weg und begibt sich insofern auf eine Ebene, die über der praktisch realisierten Frauen- und Männerbildung liegt. Mit seiner Gender-Diskursanalyse bietet es empirisch verankerte Reflexionen an, die Wissenschaft, Praxis und Politik im Bildungsbereich zu gender-bewusster Selbstvergewisserung einladen. Die Autorin Dr. Angela Venth widmet sich unterschiedlichen Dokumenten – etwa Angebotsbeschreibungen, Ergebnissen einer Programmanalyse, Veranstaltungsdokumentationen – und forscht in ihnen, vorwiegend interpretierend, den impliziten gender-bezogenen Aspekten nach. (PDF-Dokument, 204 Seiten, 2006)

Schlagwörter: Erwachsenenbildung; Weiterbildung; Gender; Mann; Frau; Analyse; Frauenbildung; Männerbildung; Geschlechterverhältnis;
Fach, Sachgebiet: Weiterbildung und ErwachsenenbildungWeiterbildung / Erwachsenenbildung allgemeinErwachsenenbildungs- und Weiterbildungsforschung
Autor/Kontakt: Dr. Angela Venth, E-Mail: venth@die-bonn.de
Sprache: Deutsch
Datensatz aktualisiert am: 01.03.2013


Ausgewählte Links zu dieser Seite

Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen