DIPF-Logo
Deutscher Bildungsserver. Der Wegweiser zur Bildung. Onlineressourcen

Themen


Hier beginnt der Inhalt:

Azubis unterschiedlicher Herkunftskultur: wie kommen sie im betrieblichen Alltag miteinander aus? Erste Ergebnisse einer mündlichen und schriftlichen Befragung von Auszubildenden aus vier Großbetrieben.

  • Diese Seite posten:
  • Edutags-Logo
  • g+
  • Twitter-Logo
  • Facebook-Logo
  • Delicious-Logo

Link: http://www.dji.de/bibs/224_XenosAzubi.pdf

In dieser Broschüre werden erste Ergebnisse von mündlichen Interviews und einer schriftlichen Befragung von Auszubildenden im Rahmen des Xenos-Projektes ’Auszubildende und junge ArbeitnehmerInnen werden aktiv! Strategien und Maßnahmen von Jugend- und Aus-zubildendenvertretungen (JAV) zur Förderung der interkulturellen Beziehungen unter Auszubildenden in industriellen Großbetrieben’ vorge¬stellt. Nach Analyse der zu untersuchenden Gruppen werden Erfahrungen und Einschätzungen der Auszubildenden aus interkulturell zusammengesetzten Azubi-Gruppen wie ’gegenseitiges Verständnis und Akzeptanz’, die Bevorzugung einer Ausbildung in interkulturell zusammengesetzten Gruppen, ’der ganz normale Ausbildungsalltag’ und die ambivalente Haltung von Ausbildungsbetrieben gegenüber Jugendlichen mit Migrationshintergrund gegeben. Ebenso werden die Unstimmigkeiten unter einzelnen Auszubildenden in der eigenen Arbeitsgruppe und die Gestaltung der privaten Freizeit von Azubis erläutert.

Schlagwörter: Migration; Migrant; Migrantin; Sprachförderung; Berufsausbildung; Chancengleichheit; Bildungschance; Ausbildung; Qualifizierung; Berufsbildung; Interkulturelle Kompetenz; Jugendliche;
Fach, Sachgebiet: Berufliche Bildung
Autor/Kontakt: Deutsche Jugendinstitut. (München, Halle); Iris Bednarz-Braun, E-Mail: bednarz@dji.de; Ursula Bischoff, E-Mail: bischoff@dji.de
Erscheinungsjahr: 2004
Sprache: Deutsch
Weitere Angaben: PDF-Datei, 24 S.
Übergeordneter Link: http://www.dji.de/
Datensatz aktualisiert am: 16.07.2007


Ausgewählte Links zu dieser Seite

Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen