DIPF-Logo
Deutscher Bildungsserver. Der Wegweiser zur Bildung. Onlineressourcen

Themen


Hier beginnt der Inhalt:

Staatliche Unterstützung behinderter Mütter und Väter bei der Erfüllung ihres Erziehungsauftrages

  • Diese Seite posten:
  • Edutags-Logo
  • g+
  • Twitter-Logo
  • Facebook-Logo
  • Delicious-Logo

Link: http://bidok.uibk.ac.at/library/zinsmeister-rechtsgutachten.html

Rechtsgutachten im Auftrag des Netzwerks behinderter Frauen Berlin e.V. mit Unterstützung der Aktion Mensch. Das Gutachten soll die Möglichkeiten der Verankerung eines Rechtsanspruches auf Elternassistenz zu untersuchen. Nach einer Eingrenzung der Fragestellung wird die Ausgangssituation skizziert und anschließend daran festgestellt, ob und in welchem Umfang behinderte Mütter und Väter nach geltendem Recht staatliche Unterstützung bei der Pflege und Erziehung ihrer Kinder erhalten können, spezifische Hemmnisse bei der Durchsetzung bereits geregelter Leistungsansprüche bestehen und der Gesetzgeber die ggf. zu verzeichnenden Versorgungslücken durch geeignete Regelungen zu schließen vermag. Abschließend werden die Ergebnisse zusammengefasst und Empfehlungen formuliert. Der Gutachtenauftrag beschränkt die Untersuchung auf personelle Hilfen für behinderte Mütter und Väter. Andere Leistungen wie z.B. spezifische Hilfsmittel bleiben mithin unberücksichtigt.

Schlagwörter: Deutschland; Eltern; Behinderung; Erziehungshilfe; Assistenz; Behindertenhilfe; Behinderte; Elternassistenz; Behindertenrecht;
Fach, Sachgebiet: BehindertenpädagogikSoziologische Aspekte der BehindertenpädagogikFamilienentlastende Dienste, sozialpädagogische Hilfen für Behinderte
BehindertenpädagogikSoziologische Aspekte der BehindertenpädagogikFamilie und Behinderung
BehindertenpädagogikBehindertenwesenBehindertenrecht
Autor/Kontakt: Zinsmeister, Julia
Erscheinungsjahr: 2007
Sprache: Deutsch
Übergeordneter Link: http://bidok.uibk.ac.at/
Datensatz aktualisiert am: 25.05.2007


Ausgewählte Links zu dieser Seite

Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen