DIPF-Logo
Deutscher Bildungsserver. Der Wegweiser zur Bildung. Onlineressourcen

Themen


Hier beginnt der Inhalt:

Migrationsbericht der Ausländerbeauftragten im Auftrag der Bundesregierung

  • Diese Seite posten:
  • Edutags-Logo
  • g+
  • Twitter-Logo
  • Facebook-Logo
  • Delicious-Logo

Link: http://www.bmi.bund.de/cae/servlet/contentblob/149602/publicationFile/15 184/migrationsbericht_2001.pdf

Um Politik und Verwaltung möglichst aktuelles, vollständiges und ausreichend detailliertes, statistisches Material über Migration zur Hand zu geben, soll dem Deutschen Bundestag regelmäßig ein Migrationsbericht vorgelegt werden. Im Auftrag der Bundesregierung erstellte die Ausländerbeauftragte im Jahr 2001 auf Grundlage von Arbeiten am europäischen forum für migrationsstudien (efms) der Universität Bochum diesen ersten Migrationsbericht. Er gibt unter Einbeziehung aller Zuwanderergruppen einen umfassenden Überblick über die jährliche Entwicklung der Zu- und Abwanderung. Neben den Wanderungsdaten zu Deutschland beinhaltet der Bericht einen europäischen Vergleich zur Zuwanderung sowie aktuelle Gesetzesänderungen und Verordnungen. Etliche Tabellen und Abbildungen illustrieren die Forschungsergebnisse.

Schlagwörter: Migrant; Bericht; Zuwanderung; Abwanderung; MIGRATION; INTEGRATION; EINWANDERUNG;
Fach, Sachgebiet: Sozialarbeit / SozialpädagogikArbeitsfelder der Sozialarbeit/SozialpädagogikAusländer / Flüchtlinge / Migration
HochschuleRechtswissenschaften, Wirtschaftswissenschaften, SozialwissenschaftenSozialwissenschaften, SoziologieSozialwesen, Sozialarbeit
HochschuleRechtswissenschaften, Wirtschaftswissenschaften, SozialwissenschaftenPolitikwissenschaften, Politologie
Autor/Kontakt: Ausländerbeauftragte; internetpost@integrationsbeauftragte.de
Erscheinungsjahr: 2001
Sprache: Deutsch
Weitere Angaben: Acrobat Reader (pdf-Datei)
Übergeordneter Link: http://www.bmi.bund.de/
Datensatz aktualisiert am: 20.08.2009


Ausgewählte Links zu dieser Seite

Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen