DIPF-Logo
Deutscher Bildungsserver. Der Wegweiser zur Bildung. Onlineressourcen

Themen


Hier beginnt der Inhalt:

Vom Nutzen und der Nutzlosigkeit beruflicher Bildung von Geringqualifizierten

  • Diese Seite posten:
  • Edutags-Logo
  • g+
  • Twitter-Logo
  • Facebook-Logo
  • Delicious-Logo

Link: http://www.die-bonn.de/esprid/dokumente/doc-2005/reutter05_01.pdf

Die Diskussion um die Beschäftigungs- und Bildungsprobleme Geringqualifizierter ist durch drei Interpretationsmuster gekennzeichnet: 1. Geringqualifizierte haben ein Motivationsproblem. 2. Geringqualifizierte haben nur unzureichende Lernkompetenzen (und sind in der Folge nicht beschäftigungsfähig). 3. Es gibt zu wenig Arbeitsstellen für Geringqualifizierte – eine Investition in Bildung ist nutzlos.
Der Autor Gerhard Reutter, der sich in seinen Ausführungen v. a. auf die Studien von Baethge/Baethge-Kinsky (2004) und Solga (2005) stützt, identifiziert strukturelle und individuelle Problemlagen, die das Dilemma der Geringqualifizierten ausmachen. Es wird deutlich, dass auch in der Weiterbildung Veränderungsbedarfe bestehen, will man Geringqualifizierte überhaupt erreichen und für Weiterbildung gewinnen.
(PDF-Datei, 10 S., 2005)

Schlagwörter: Erwachsenenbildung; Weiterbildung; Berufliche Bildung; Betriebliche Weiterbildung; Qualifizierung; Lernmotivation; Lernkompetenz; Berufliche Weiterbildung; ERWACHSENENQUALIFIZIERUNG; NIEDRIG QUALIFIZIERTE ARBEIT; NIEDRIG QUALIFIZIERTER;
Fach, Sachgebiet: Weiterbildung und ErwachsenenbildungWeiterbildung / Erwachsenenbildung allgemeinMitarbeiter in der Erwachsenenbildung
Weiterbildung und ErwachsenenbildungWeiterbildung / Erwachsenenbildung allgemeinDidaktik / Lernen im Erwachsenenalter
Autor/Kontakt: reutter@die-bonn.de
Sprache: Deutsch
Datensatz aktualisiert am: 24.07.2006


Ausgewählte Links zu dieser Seite

Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen