DIPF-Logo
Deutscher Bildungsserver. Der Wegweiser zur Bildung. Onlineressourcen

Themen


Hier beginnt der Inhalt:

Biographiearbeit zwischen Erinnerung und Therapie

  • Diese Seite posten:
  • Edutags-Logo
  • g+
  • Twitter-Logo
  • Facebook-Logo
  • Delicious-Logo

Link: http://www.meine-biographie.com/wp-content/uploads/2011/08/Biographiearb eit_zwischen_Erinnerung_und_Therapie1.pdf

Professor Rainer Hirt befasst sich zu Beginn mit der Bedeutung von Biographien und konstatiert, dass eine zentrale Voraussetzung für das Interesse an Biographie darin besteht, dass mit dem Individualisierungsprozess ein Bewusstsein einhergegangen ist, ein eigenständiger Mensch zu sein und ein persönliches Schicksal zu haben. Eine weitere elementare Voraussetzung stellt der sich seit den 1960er Jahren etablierende Versuch dar, sich auf eine andere Art mit Geschichte zu befassen. Seiner Auffassung nach wird die Geschichte der „kleinen Leute“, des gesellschaftlichen Alltag, zunehmend wichtig. Der Autor beschreibt, dass insbesondere ältere Menschen im Zusammenhang mit Biographien relevant werden, da sie mit ihrer Erinnerung weit in die Vergangenheit zurückreichen und Geschichte subjektiv erlebbar machen können. Im weiteren Verlauf setzt sich Hirt mit verschiedenen Aspekten von Biographien, Biographie und Therapie sowie der Biographiearbeit auseinander.

Schlagwörter: BIOGRAPHIEARBEIT; BIOGRAPHIE; ALTER; THERAPIE; LEBENSGESCHICHTE;
Fach, Sachgebiet: Sozialarbeit / SozialpädagogikGrundlagen der Sozialarbeit/SozialpädagogikMethoden und HandlungsfelderAltenarbeit / Altenhilfe
Autor/Kontakt: Prof. Dr. Rainer Hirt, ehemals Fachhochschule Jena – Fachbereich Sozialwesen
Erscheinungsjahr: 2003
Sprache: Deutsch
Lizenz: Keine Angabe, es gilt die gesetzliche Regelung
Weitere Angaben: Adobe Reader
Übergeordneter Link: http://www.meine-biographie.com
Datensatz aktualisiert am: 08.01.2015


Ausgewählte Links zu dieser Seite

Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen