DIPF-Logo
Deutscher Bildungsserver. Der Wegweiser zur Bildung. Onlineressourcen

Themen


Hier beginnt der Inhalt:

Orofaziale Regulationstherapie nach Castillo Morales

  • Diese Seite posten:
  • Edutags-Logo
  • g+
  • Twitter-Logo
  • Facebook-Logo
  • Delicious-Logo

Link: http://www.dgspj.de/wp-content/uploads/service-stellungnahmen-castillo-n ovember-2005.pdf

Die orofaziale Regulationstherapie wurde von Castillo Morales aus der persönlichen Erfahrung, den damals bestehenden Vorstellungen zur Entwicklungsneurologie und den Kontakten mit anderen wie B. und K. Bobath, V. Vojta u.a. als eigenes Behandlungskonzept entwickelt. Ziel der Behandlung soll es sein, ein harmonisches Zusammenspiel und ein Gleichgewicht zwischen den verschiedenen Komponenten des orofazialen Komplexes untereinander und mit den übrigen Organsystemen des Körpers zu erreichen (Castillo Morales 1991). Die Gesellschaft für Neuropädiatrie, Kommission zu Behandlungsverfahren bei Entwicklungsstörungen und zerebralen Bewegungsstörungen, legt eine Kurzfassung ihrer Stellungsnahme vor.

Schlagwörter: Orofaziale Regulationstherapie; Cerebrale Bewegungsstörung; Behindertes Kind; Entwicklungsstörung;
Fach, Sachgebiet: BehindertenpädagogikFörderung, Therapie BehinderterEntspannungsverfahren, Meditation, körperorientierte Therapie
Autor/Kontakt: Karch, D.; [u.a.]
Erscheinungsjahr: 2003
Sprache: Deutsch
Lizenz: Keine Angabe, es gilt die gesetzliche Regelung
Weitere Angaben: Adobe Reader
Übergeordneter Link: http://www.neuropaediatrie.com/
Datensatz aktualisiert am: 17.03.2016


Ausgewählte Links zu dieser Seite

Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen