DIPF-Logo
Deutscher Bildungsserver. Der Wegweiser zur Bildung. Onlineressourcen

Themen


Hier beginnt der Inhalt:

Unterstützte Kommunikation

  • Diese Seite posten:
  • Edutags-Logo
  • g+
  • Twitter-Logo
  • Facebook-Logo
  • Delicious-Logo

Unterstützte Kommunikation - Möglichkeiten zur Verbesserung der Kommunikation bei Menschen mit geistiger Behinderung Verwendung von elektronischen Hilfsmitteln auf Symbolbasis

Link: http://www.lifetool.at/fileadmin/user_upload/03_F_und_E/Publikationen/20 03_DA_Gstoettenbauer.pdf

Die Methoden der Unterstützten Kommunikation wenden sich an alle Personen, deren natürliche Ausdrucksformen nicht für eine befriedigende Kommunikation ausreichen. Ziel einer jeden Intervention ist es, die kommunikativen Fähigkeiten zu erweitern und zu mehr Teilhabe am täglichen Leben und mehr Einfluss auf die Umwelt zu verhelfen. So unterschiedlich wie der Personenkreis, für den Unterstützte Kommunikation in Frage kommt, so verschieden sind auch die Hilfsmittel, die in Abhängigkeit von den Voraussetzungen des Benutzers zur Anwendung kommen. Eine wichtige Rolle spielen dabei elektronische Hilfsmittel, die die Lebensqualität von nichtsprechenden Menschen stark verbessern können.

Schlagwörter: Unterstützte Kommunikation; Sprachbehinderter; Geistig Behinderter; Spracherwerb; Kommunikationsmittel; Behindertenhilfsmittel;
Fach, Sachgebiet: BehindertenpädagogikSpezifische BehinderungenSprachbehinderung
BehindertenpädagogikSpezifische BehinderungenGeistige Behinderung
BehindertenpädagogikFörderung, Therapie Behinderter
Autor/Kontakt: Gstöttenbauer, Michael
Sprache: Deutsch
Weitere Angaben: Acrobat Reader
Übergeordneter Link: http://www.lifetool.at/
Datensatz aktualisiert am: 10.05.2013


Ausgewählte Links zu dieser Seite

Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen