DIPF-Logo
Deutscher Bildungsserver. Der Wegweiser zur Bildung. Onlineressourcen

Themen


Hier beginnt der Inhalt:

Synagogen aus 15 deutschen Städten virtuell rekonstruiert

  • Diese Seite posten:
  • Edutags-Logo
  • g+
  • Twitter-Logo
  • Facebook-Logo
  • Delicious-Logo

Link: http://www.cad.architektur.tu-darmstadt.de/synagogen/inter/start_de.html

Studierende des Fachbereichs Architektur der Technischen Universität Darmstadt haben während der Nazizeit zerstörte Synagogen aus Berlin, Dortmund; Dresden; Frankfurt am Main; Hannover; Kaiserslautern; Köln; Leipzig; München, Nürnberg; Plauenam Computer virtuell rekonstruiert. Die daraus entstandene Ausstellung -``Synagogues in Germany - A Virtual Reconstruction-`` ist vom 24. Februar bis 30. Juni 2004 im Museum of the Jewish Diaspora in Tel Aviv zu sehen. Im Anschluss geht die virtuelle Schau, weiter in die USA. Neben den architektonischen Exponaten informiert die Ausstellung über die Geschichte jüdischer Sakralbauten und die Verfolgung der Juden nach 1933 in Deutschland. Gleichzeitig geben am Projekt beteiligte Studierende Auskunft über die Entstehung dieser Ausstellung,

Schlagwörter: SYNAGOGE; ARCHITEKTUR; AUSSTELLUNG; COMPUTER; SIMULATION; DEUTSCHLAND; FORSCHUNG; GESCHICHTE (HISTOR); JUDENTUM; MUSEUM; PROJEKT; NATIONALSOZIALISTISCHE VERBRECHEN;
Fach, Sachgebiet: HochschuleSprach-, Geistes- und KulturwissenschaftenGeschichtswissenschaftZwanzigstes Jahrhundert
HochschuleIngenieurwissenschaften / Technische WissenschaftenArchitektur, Städtebau, StadtplanungArchitektur
Schulesozialkundlich-philosophische FächerGeschichteEpochenNeueste Geschichte seit 1990
Schulesozialkundlich-philosophische FächerGeschichteEpochenNeueste Geschichte seit 1900
Autor/Kontakt: TU Darmstadt, Fachgebiet CAD in der Architektur; Marc Gellert, El-Lissitzky-Str. D - 64287 Darmstadt; grellert@cad.architektur.tu-darmstadt.de
Sprache: Deutsch
Weitere Angaben: frei
Datensatz aktualisiert am: 26.02.2004


Ausgewählte Links zu dieser Seite

Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen