DIPF-Logo
Deutscher Bildungsserver. Der Wegweiser zur Bildung. Onlineressourcen

Themen


Hier beginnt der Inhalt:

Employability als Querschnittsansatz der Hochschulausbildung. Ein Spannungsfeld zwischen Gesellschaft, Unternehmen und Studierenden

  • Diese Seite posten:
  • Edutags-Logo
  • g+
  • Twitter-Logo
  • Facebook-Logo
  • Delicious-Logo

Link: http://www.ph-gmuend.de/fileadmin/redakteure/ph-hauptseite/redakteure/da ten/download/einrichtungen/fakultaet_II/institut_gesellschaftswissenscha ften/Schriftenreihe_Nr-2_Wiepcke_2010_05.pdf

Der Begriff Employability (Beschäftigungsfähigkeit) spielt in der hochschulpolitischen Diskussion, insbesondere im Umfeld des Bologna-Prozesses, eine zunehmend wichtigere Rolle. Die Emergenz dieses Themas ist vor dem Hintergrund verschiedener Entwicklungen zu sehen: Umstrukturierungen von Arbeitsmärkten und Branchen, veränderte ökonomische Anforderungen, Internationalisierung, Europäisierung der Bildungspolitik etc. Der Diskurs um Employability ist somit Ausdruck aktueller Veränderungen, von denen nicht nur Staat und Unternehmen, sondern auch Individuen betroffen sind. Der Beitrag geht der Frage nach, welche Anforderungen sich aus der Ausrichtung von Studiengängen an der Beschäftigungsfähigkeit ihrer Absolvierenden für Hochschulen ergeben und wie nicht nur Staat und Unternehmen, sondern auch Individuen von der Employability-Strategie profitieren können. (2010)

Schlagwörter: Hochschule; Bildungssystem; Beschäftigung; Beschäftigungssystem; Arbeitsmarktpolitik; Bologna-Prozess; Bologna; Europa; Großbritannien;
Fach, Sachgebiet: Bildungswesen allgemeinEuropa und Internationales
Bildungswesen allgemeinBildungspolitik, Bildungsplanung, Bildungsverwaltung
Hochschule
Autor/Kontakt: Wiepcke, Claudia
Erscheinungsjahr: 2010
Sprache: Deutsch
Lizenz: Keine Angabe, es gilt die gesetzliche Regelung
Weitere Angaben: Adobe Acrobat Reader (PDF-Datei)
Übergeordneter Link: http://www.ph-gmuend.de
Datensatz aktualisiert am: 16.03.2016


Ausgewählte Links zu dieser Seite

Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen