DIPF-Logo
Deutscher Bildungsserver. Der Wegweiser zur Bildung. Onlineressourcen

Themen


Hier beginnt der Inhalt:

Antisemitismus und Ausgrenzung im Buchhandel: Buchhändler und Büchermarkt im nationalsozialistischen Deutschland

  • Diese Seite posten:
  • Edutags-Logo
  • g+
  • Twitter-Logo
  • Facebook-Logo
  • Delicious-Logo

Link: http://www.lernen-aus-der-geschichte.de/?site=pr_import_B006c&lp=de

Angehende Buchhändler rekonstruieren 1997 in der Gedenk- und Bildungsstätte Haus der Wannsee-Konferenz die Rolle des Buchhandels und des Buchmarkts in der Nazizeit. Sie erarbeiten die Formen des Antisemitismus, der politischen Vereinnahmung und der propagandistischen Zensur im eigenen Berufsfeld. So erfahren sie, warum und wie sich Buchhändler damals ideologisch einbinden ließen. Ein Projektbericht mit Hintergrundmaterialien.

Schlagwörter: NATIONALSOZIALISMUS; DRITTES REICH; HOLOCAUST; SHOAH; ANTISEMITISMUS; BUCH; BUCHHANDEL; DISKRIMINIERUNG; JUDEN; KRIEG; ZWEITER WELTKRIEG; BERUFSSCHULE; GESCHICHTE (HISTOR); BERLIN;
Fach, Sachgebiet: Berufliche BildungFächer der beruflichen BildungMedien und künstlerische Berufe
Schulesozialkundlich-philosophische FächerGeschichteEpochenNeueste Geschichte seit 1900Faschismus und Nationalsozialismus
Schulesozialkundlich-philosophische FächerGeschichteEpochenNeueste Geschichte seit 1990
Autor/Kontakt: Fördergesellschaft Kulturelle Bildung e.V.
Erscheinungsjahr: 2003
Sprache: Deutsch; Englisch; Polnisch; Spanisch
Übergeordneter Link: http://www.lernen-aus-der-geschichte.de
Datensatz aktualisiert am: 18.11.2006


Ausgewählte Links zu dieser Seite

Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen