DIPF-Logo
Deutscher Bildungsserver. Der Wegweiser zur Bildung. Onlineressourcen

Themen


Hier beginnt der Inhalt:

´Eine Welt ohne Behinderte?` - Eine Auseinandersetzung mit den Thesen Norbert Hoersters aus Sicht der Behindertenpädagogik

  • Diese Seite posten:
  • Edutags-Logo
  • g+
  • Twitter-Logo
  • Facebook-Logo
  • Delicious-Logo

Link: http://sonderpaedagoge.de/alt/down/brueck.pdf

Der Mainzer Rechtsphilosoph Hoerster hat mit seinen Thesen zum Schwangerschaftsabbruch und zum Lebensrecht schwerstgeschädigter Neugeborener in der Sonderpädagogik ähnlich viel Widerspruch und Empörung ausgelöst wie Peter Singer. Vielfach kam es zu Reaktionen, die mehr auf die Person hinter den Thesen abzielten als auf die Thesen selbst. In dieser Arbeit geht es um eine sachliche Analyse der Thesen Hoersters und deren Widerlegung ohne persönlich-diffamierende Polemik. Die Auseinandersetzung mit den Thesen Hoersters erfolgt dabei auf Grundlage des Interaktionistischen Kontruktivismus, wie ihn insbesondere Kersten Reich begründet und entwickelt hat. Der Anspruch an die Behindertenpädagogik bleibt, sich selber immer wieder neu zu denken in ihren konstruierten symbolischen Zwängen, gleichzeitig ihre Perspektive immer nach außen zu richten und die Beziehungswirklichkeit und Lebenswelt in den Blick zu nehmen und sich dort mit ihren eigenen Perspektiven einzubringen.

Schlagwörter: Philosophie; Behindertenpädagogik; Euthanasie; Lebensrecht;
Fach, Sachgebiet: Behindertenpädagogik
Autor/Kontakt: Markus Brück; markus-brueck@gmx.de
Sprache: Deutsch
Weitere Angaben: Adobe Acrobat Reader
Übergeordneter Link: http://www.sonderpaedagoge.de
Datensatz aktualisiert am: 03.08.2010


Ausgewählte Links zu dieser Seite

Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen