DIPF-Logo
Deutscher Bildungsserver. Der Wegweiser zur Bildung. Onlineressourcen

Themen


Hier beginnt der Inhalt:

12. Deutschsprachige Poetry Slam Meisterschaften

  • Diese Seite posten:
  • Edutags-Logo
  • g+
  • Twitter-Logo
  • Facebook-Logo
  • Delicious-Logo

Festival für Bühnenliteratur vom 19. bis zum 22. November 2008 in Zürich

19.11.2008

Logo der deutschsprachigen Poetry Slam Meisterschaft 2008
Logo der deutschsprachigen
Poetry Slam Meisterschaft 2008
Rund 250 Slampoeten und -poetinnen aus Österreich, Deutschland und der Schweiz traten beim Slam2008 in Zürich gegeneinander an. Jeder Teilnehmer hatte fünf Minuten Zeit, um sich die Gunst des Publikums zu erkämpfen. Den U20-Wettbewerb gewann Bleu Broode aus Bremen, im Einzelwettbewerb siegte Sebastian23 aus Bochum und den Team-Wettbewerb entschieden Volker Strübing und Micha Ebeling aus Berlin. Etwa 10 000 Besucherinnen und Besucher, darunter rund 120 Schulklassen, erlebten spannende Vorrunden, Halfinal- und Finalrunden.
Dichterwettkämpfe mit großem Unterhaltungswert
Poetry Slam ist Literatur zum Anfassen: Eine unwiderstehliche Mischung aus Lesung, Performance und Popkultur, ein Literatenwettstreit mit großem Unterhaltungswert. Poetry Slam ist Kommunikation: zwischen Dichter, Publikum und Jury. Fünf Minuten hat die Dichterin oder der Dichter Zeit, um das Publikum zu begeistern. Gleich anschliessend vergibt die Jury – aus dem Publikum zusammengestellt – die Noten. Im Finale treffen dann die Besten noch einmal aufeinander. Der Text muss selbst verfasst sein, Hilfsmittel dürfen, außer einem Mikrofon, keine verwendet werden. Ansonsten ist erlaubt, was gefällt. Mitmachen kann jede und jeder!
Poetry Slam ist vergleichbar mit den Dichterwettkämpfen der alten Griechen und ist seit bald zehn Jahren in der Schweiz, Deutschland und Österreich allgegenwärtig. Anders als bei herkömmlichen Literaturveranstaltungen werden die „Slams“ von einem zumeist jungen Publikum besucht. Hundertschaften erleben jeweils Performances der Dichter und Dichterinnen, welche aus der Rap-Szene genauso wie aus der Literatur- oder Comedy-Szene stammen. Seit 1997 trifft sich die deutschsprachige Poetry Slam-Szene jährlich in einer anderen Stadt, um die Meisterschaften auszutragen. Was 1997 mit einer kleinen Veranstaltung in Berlin begann, ist zu einem großen Festival mit Tausenden von Besuchern und einer enormen Medienpräsenz herangewachsen. Performt wird in den drei Kategorien „Einzel“, Team“ und „Jugend“.

U20 Wettbewerbe für Nachwuchspoeten
Seit rund drei Jahren gibt es jeweils bei den deutschsprachigen Poetry Slam Meisterschaften auch die Kategorie «U20», das heisst Jugendliche bis zum Alter von 20 Jahren aus dem ganzen deutschsprachigen Raum treten mit ihren selbstgeschriebenen Texten auf, zu zweit, im Team oder solo. In den drei Vorrunden, am 19. und 20. November trugen rund 40 Jugendliche aus Deutschland, Österreich, Liechtenstein und der Schweiz ihre Texte vor. Eine Jury aus dem Publikum wählte zwölf Nachwuchspoeten aus, die dann im Finale auf der grossen Schiffbaubühne mit ihren Rap-Lyrics, Gedichten und Geschichten um den Titel des deutschsprachigen U20 Poetry Slam Champions kämpften. Es siegte der 19-jährige Nils Straatmann alias Bleu Broode aus Bremen.

Rahmenprogramm mit Textmaschine und Poetry Slam-Tram
Das Rahmenprogramm des SLAM2008 zeigte weitere Facetten der deutschsprachigen Bühnenliteratur. Bereits im Vorfeld des Festivals skandierte eine Textmaschine auf dem Platz vor dem Schiffbau sechs Wochen lang Texte von Performance Poeten. Am 15. November verkehrte eine Poetry Slam-Tram durch die Stadt Zürich unter anderen mit den amtierenden National-Slam-Champions, der Poetry Boy Group SMAAT aus Deutschland. Während des Festivals präsentierten SpokenWord-Verlage ihr Schaffen, ein Theaterstück näherte sich mit Texten von etablierten Slampoeten dem Autoren Paulo Coelho an, am Rap Slam maßen sich deutschsprachige SpokenWord-Größen mit Schweizer Rappern und am Erotik Slam zur späten Stunde verführten die Slampoeten das Publikum – natürlich nur mit Worten. Es wurde auch getanzt und gefeiert am SLAM2008 – dafür sorgten mehrere Sound-Formationen.

Organisation
Organisiert wurde der SLAM2008 vom "Verein SLAM2008" in Zusammenarbeit mit dem Schauspielhaus Zürich. Der "Verein SLAM2008" wurde für die Durchführung des Festivals gegründet. Ihm sind mehrere Poetry Slam-Veranstalter aus der ganzen Schweiz angeschlossen.
Die 12. deutschsprachigen Meisterschaften in Zürich wurden präsentiert von Raiffeisen und unterstützt von Schützengarten Bier, Orell Füssli Buchhandlungen, den Kantonen Zürich, Thurgau, Schaffhausen und St.Gallen, der Stadt Zürich, dem Bundesamt für Sozialversicherungen und weiteren Partnern aus der ganzen Schweiz.

2009 wird Düsseldorf Austragungsort der 13. Deutschsprachigen Poetry Slam Meisterschaften sein.

Kontakt:
Martin Otzenberger
VEREIN SLAM2008
c/o rubikon Veranstaltungen GmbH
Postfach 2026
CH-8026 Zürich
SCHWEIZ
E-Mail: otzenberger@slam2008.ch
Internet: www.slam2008.ch

Internetseiten zum Thema:
Poetry Slam 2008 in Zürich
Die Finalrunden-Performances auf der Internetseite des Schweizer Fernsehens
Poesie lebt auf Poetry Slams
Lesemotivation durch Poetry Slam
Slam Poetry für Schülerinnen und Schüler - Texte und Materialien für den Unterricht

  nach oben

schuster@dipf.de

 

Besuchen Sie uns auch bei:
  • Newsletter
  • Twitter
  • Facebook
  • Mein DBS
  • Newsfeeds
  • Android-App
  • YouTube

Ausgewählte Links zu dieser Seite

Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen