DIPF-Logo
Deutscher Bildungsserver. Der Wegweiser zur Bildung. Onlineressourcen

Themen


Hier beginnt der Inhalt:

„PHILIPP Lese-Award“ für die besten Leseprojekte Österreichs

  • Diese Seite posten:
  • Edutags-Logo
  • g+
  • Twitter-Logo
  • Facebook-Logo
  • Delicious-Logo

Auszeichnungen für gemeinsames Lesen mit nachhaltiger Wirkung

10.12.2010
PHILIPP Lese-Award
Der gläserne Lese-Award, © Bubu Dujmic
Im Rahmen der Kampagne „Mit Lesen mehr bewegen“ wurden erfolgreiche österreichische und internationale Projekte gesucht, bei denen Menschen miteinander lesen: zu zweit, in der Gruppe, in der Klasse, in der Schule, aber auch in sozialen Netzwerken zu Hause, im Dorf oder im Bezirk. 100 wertvolle Medien- und Buchpakete, 9 Hauptpreise und 4 PHILIPP Lese-Awards gab es zu gewinnen. Schulen und andere Institutionen, z. B. Kindergärten, Bibliotheken und Gemeinden, waren eingeladen, ihre Leseprojekte zu präsentieren. Bei der festlichen Abschlussgala am 18. November 2010 im Rahmen der „Buch Wien 2010“, an der alle Nominierten teilnahmen, wurden die besten Projekte mit gläsernen Lese-Awards und Büchergutscheinen im Wert von € 600,– ausgezeichnet. Mehr als 200 Projekte waren von Schulen und außerschulischen eingereicht worden. In vier Kategorien wählte die Jury die Siegerprojekte aus.
LESE-AWARD für das intergenerationelle Leseprojekt „Einfach.tierisch“
In der Kategorie 1 „Schulen auf der Grundstufe I und II“ zeichnete die Jury ein Generationenprojekt aus, bei dem die Literatur zur Brücke zwischen Jung und Alt wurde. 23 Kinder der 2. Klasse der „Peter Rosegger Volksschule“ in Graz erstellten gemeinsam mit Seniorinnen und Senioren ein Tier-ABC. Die Senioren waren nicht nur Zuhörer oder Vorleser, sondern echte Lese- und Schreibpartner/-innen. Gemeinsam wurden Tierreime und Rätselaufgaben verfasst und am Ende des Projekts wurde ein großes Lesefest gefeiert.

LESE-AWARD für das Sozialprojekt „Gemeinsam sind wir stark“
Der Lese-Award der Kategorie 2 „Schulen auf der Sekundarstufe I und II“ ging an das Sozialprojekt „Gemeinsam sind wir stark“ des Bundesgymnasiums und Bundesrealgymnasiums Laa/Thaya. Angeregt durch einen Zeitungsartikel über rumänische und moldawische Straßenkinder begannen die Schüler ein Jugendbuch über Straßenkinder zu lesen und Informationen über Rumänien und Moldawien zu sammeln. Allmählich verwandelte sich das Literaturprojekt in eine soziale Aktion, bei der Spenden in Höhe von 4000,– Euro gesammelt wurden.

LESE-AWARD für das sozialintegrative Bibliotheksprojekt „Das mobile Buch“
Mit dem Lese-Award der Kategorie 3 „Außerschulische Projekte“ wurde das sozialintegratives Bibliotheksprojekt „Das mobile Buch“ des BILILA-Familien-Lernhilfe-Projekts Telfs inTirol ausgezeichnet. Das Projekt lebt vom Engagement Monika Himsls, die türkischsprachige Familien mehrmals in der Woche mit einem Büchermobil zu Hause besucht, um den Kindern bei den Hausaufgaben und beim Lernen, vor allem aber beim Lesen zu helfen. Die Jury lobte das Büchermobil als ein besonders vorbildhaftes Projekt zur Sprach- und Leseförderung und zur Integration.

LESE-AWARD für das kroatische Projekt „Hrvatska udruga za disleksiju“
In der Kategorie 4 „Internationale Projekte“ wurde das Projekt „Hrvatska udruga za disleksiju“ (Right to Literacy) der kroatischen „Dyslexie-Assoziation“ prämiert. Die „Dyslexie-Assoziation“ informiert Eltern, Lehrer, Bibliothekare und die Öffentlichkeit über verschiedene Formen der Legasthenie und entwickelt Früherkennung-, Vorsorge- und Fördermaßnahmen. Besondere Aufmerksamkeit gilt der frühen Lese- und Schreibförderung.

Ausgezeichnete und nominierte Projekte

Kategorie 1: Schulen auf der Grundstufe I und II
Einfach.tierisch (VS Peter Rosegger, Graz) - LESE-AWARD
Wir schreiben ein Buch „Das Fabelwesen DJ Bomba“ (VS Nickelsdorf)
Kreative Formen der Bilderbuchpräsentation (VS St. Johann in Tirol)


Kategorie 2: Schulen auf der Sekundarstufe I und II
Gemeinsam sind wir stark (BG und BRG Laa/Thaya) - LESE-AWARD
WörterMehr … Als nur ein Wort (BORG Egg)
Lesen ist mehr … (Mittelschule Baumgarten Dornbirn)


Kategorie 3: Außerschulische Projekte (z. B. Kindergärten, Bibliotheken, Gemeinden)
Das mobile Buch (BILILA-Familien-Lernhilfe-Projekt Telfs– Tirol) - LESE-AWARD
OMY-Leseinitiative (Österreichische Kinderfreunde, Landesorganisation Wien)
Drunter und drüber? (Allgemeine Sonderschule Langenstein/Päd. Zentrum Perg)


Kategorie 4: Internationale Projekte
Right to Literacy (Hrvatska udruga za disleksiju) - LESE-AWARD

PHILIPP. Der Lese-Award wurde vom Österreichischen Buchklub der Jugend und dem Energiekonzern OMV organisiert und durchgeführt und von der Koordinationsstelle Literacy im Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur (BMUKK) unterstützt. Die Jury setzte sich aus Leseexpertinnen und -experten sowie aus Vertreterinnen und Vertretern von Buchklub und OMV zusammen.

Die Jury
Asli Bayram; Autorin und Schauspielerin, Schirmherrin des Lese-Awards
Inge Kralupper; Hauptverband des österreichischen Buchhandels
Irene Krehan; Volksschule Vorgartenstraße Wien
Heinrich Kreibich; Stiftung Lesen
Christa Prets; Buchklub
Wolfgang Ruttenstorfer; OMV AG
Michael Schnepf; Buchkultur
Johann Walter; BMUKK – Koordinationsstelle „Literacy“

PHILIPP. Der Lese-Award 2012
Auch im Jahr 2012 lädt der Buchklub wieder Schulen und andere Institutionen (z. B. Kindergärten, Bibliotheken, Gemeinden) dazu ein, sich mit ihren Leseprojekten für den Lese-Award zu bewerben. Die Teilnahmeunterlagen müssen bis zum 16. Juli 2012 an den Buchklub geschickt werden.
Weitere Informationen unter: www.lese-award.at

Kontakt:
Mag. Gerhard Falschlehner
Österreichischer Buchklub der Jugend
Mayerhofgasse 6
1040 Wien
E-Mail: award@buchklub.at
Internet: www.lese-award.at

  nach oben

schuster@dipf.de

 

Besuchen Sie uns auch bei:
  • Newsletter
  • Twitter
  • Facebook
  • Mein DBS
  • Newsfeeds
  • Android-App
  • YouTube

Ausgewählte Links zu dieser Seite

Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen