DIPF-Logo
Deutscher Bildungsserver. Der Wegweiser zur Bildung. Onlineressourcen

Themen


Hier beginnt der Inhalt:

„Cala Europa czyta dzieciom“ - „Ganz Europa liest Kindern vor“

  • Diese Seite posten:
  • Edutags-Logo
  • g+
  • Twitter-Logo
  • Facebook-Logo
  • Delicious-Logo

1. Internationale Vorlesewoche startet in Cieszyn und Cesky Tesin

25.05.2011
Flyer der Internationalen Vorlesewoche
Flyer der Internationalen Vorlesewoche
© ABCXXI
Seit 10 Jahren fördert die polnische Stiftung „ABCXXI Cala Polska czyta dzieciom“ erfolgreich das Vorlesen. Höhepunkt der ABCXXI-Lesekampagne ist die jährliche nationale Woche des Vorlesens.
In diesem Jahr veranstaltet ABCXXI in Kooperation mit der tschechischen Stiftung „Celé Cesko cte detem“ erstmals die internationale Vorlesewoche „Ganz Europa liest Kindern vor“. Die Eröffnung wird am 1. Juni 2011 in Cieszyn und Cesky Tesin an der Grenze zwischen Polen und Tschechien gefeiert.
Wer die Sprache und das Lesen beherrscht, ist im Besitz der wichtigsten Werkzeuge, die zum Denken, Lernen und Kommunizieren gebraucht werden. Doch ca. 20% der jungen Menschen in Europa sind funktionale Analphabeten und die Tendenz zu mangelhaft ausgeprägten Sprach- und Lesekompetenzen sowie sozialen Kompetenzen wächst dramatisch. In einer zunehmend komplexer werdenden Welt bedeutet dies, dass die Zukunft vieler junger Europäer stark gefährdet ist.

Wissenschaftliche Untersuchungen und die Praxis haben gezeigt, dass tägliches Vorlesen die Entwicklung von sprachlichen und kognitiven Fähigkeiten bei Kindern unterstützt, ihre Fantasie fördert, ihr Wissen und ihre moralische Urteilsfähigkeit stärkt.

In Polen fördert die Stiftung „ABCXXI Cala Polska czyta dzieciom“ (Ganz Polen liest Kindern vor) seit zehn Jahren erfolgreich das Vorlesen. Der Höhepunkt der ABCXXI-Lesekampagne, die jährliche nationale Woche des Vorlesens, wird mittlerweile in 2600 polnischen Städten und Dörfern durchgeführt. 2011 organisiert „ABCXXI“ in Kooperation mit der tschechischen Stiftung „Celé Cesko cte detem“ (Jeder Tscheche liest mit Kindern) sowie lokalen Behörden und Bibliotheken erstmals eine internationale Vorlesewoche für Kinder. Der Auftakt der Lesewoche „All of Europe Reads to Kids“ (Ganz Europa liest Kindern vor) wird am 1. Juni 2011 in Cieszyn und Cesky Tesin gefeiert.

Vertreter der europäischen Länder - Politikerinnen und Politiker, Botschafterinnen und Botschafter, Medienvertreter und Persönlichkeiten aus der Kultur, werden mit Vertretern der Stiftungen aus Polen, der Tschechischen Republik, der Slovakei, Slowenien und Litauen sowie mit Kindern, Eltern, Lehrerinnen und Lehrern aus Cieszyn und Cesky Tesin auf der Terrasse des NOIVA Cafés, das auf der Brücke an der Grenze zwischen Polen und Tschechien liegt, zusammentreffen. Gemeinsam werden sie das bekannte polnische Gedicht „Die Lokomotive“ von Julian Tuwim lesen und das tschechische Lied „Kozel“ unter der Leitung des tschechischen Sängers Jaromir Nohavica singen.
Anschließend werden ausgewählte Gäste der Veranstaltung gemeinsam mit polnischen und tschechischen Kindern die Deklaration des Programms “Ganz Europa liest Kindern vor” unterzeichnen. Tägliches Vorlesen von frühester Kindheit an, zu Hause, in Kindergärten und Schulen, soll dazu beitragen, dass Kinder mehr lesen und sich zu gebildeten, kulturell aufgeschlossenen und klugen Menschen entwickeln können. Später werden die Vertreterinnen und Vertreter aus dem Ausland mit den Organisatoren zu einem „Runden Tisch“ zusammenkommen, um über Strategien zur Einführung des Programms in Europa zu diskutieren. Geplant ist die Gründung eines Organisationskomitees.

Das Programm „Ganz Europa liest Kindern vor“ soll den Erfahrungsaustausch über gute Praxisbeispiele unterstützen und eine Arbeitsplattform für all diejenigen bieten, die Kampagnen zur Leseförderung in ihren Ländern initiieren möchten.

Im Rahmen des Vorleseprogramms „ABCXXI Cala Polska czyta dzieciom“ wurden in Polen während der letzten zehn Jahre Erfahrungen gesammelt und effektive Methoden zur Förderung des Vorlesens entwickelt, die die Stiftung „ABCXXI“ gern allen, die sich um die Zukunft der jungen Generation und damit um unsere gemeinsame Zukunft sorgen, zur Verfügung stellen möchte. Entsprechende Informationspakete stehen in englischer und polnischer Sprache auf den Internetseiten der Stiftung „ABCXXI“ zur Verfügung: www.allofpolandreadstokids.org und www.calapolskaczytadzieciom.pl.

Die Pakete enthalten Informationen über die Vorzüge des täglichen Vorlesens, Ergebnisse der Forschung über die Wirksamkeit von Leseförderprogrammen, Beispiele guter Praxis, Tipps zur Durchführung von Leseprogrammen in Kindergärten und Schulen, Kriterien für die Auswahl von zum Vorlesen geeigneten Büchern, Leseempfehlungen und andere nützliche Informationen. Ähnliche Programme sind mittlerweile in der Tschechischen Republik und der Slowakei eingeführt worden. Ein weiteres solches Programm soll demnächst in Litauen starten. „ABCXXI“ kooperiert außerdem mit einer Stiftung, die das Vorlesen in Slowenien fördert.

Alle, die sich für das Lesen begeistern, sowohl Einzelpersonen als auch Institutionen, sind dazu eingeladen, gemeinsam mit „ABCXXI“ die Eröffnung des Programms in Cieszyn zu feiern oder Kontakt mit „ABCXXI“ aufzunehmen.

Der 1. Juni 2011 ist zugleich der 10. Jahrestag der nationalen Woche des Vorlesens in Polen. Mit zahlreichen Veranstaltungen für Kinder – Lesefesten, Treffen mit Autoren, Ausstellungen, Aufführungen und Wettbewerben wird das Jubiläum gefeiert. Partner der 10. Nationalen Woche des Lesens ist das nationale Kulturzentrum. Die Jubiläumsfeier wird von der polnischen Bank PKO BP unterstützt.

Kontakt:
Fundacja ABCXXI – Cala Polska czyta dzieciom
ul. Rosola 44 A
02 - 786 Warschau, Polen
Tel.: + 48 22 648 38 91
E-Mail: fundacja@cpcd.pl
Internet: www.calapolskaczytadzieciom.pl

Übersetzt aus dem Englischen von Gwendolyn Schulte (DIPF)

  nach oben

schuster@dipf.de

 

Besuchen Sie uns auch bei:
  • Newsletter
  • Twitter
  • Facebook
  • Mein DBS
  • Newsfeeds
  • Android-App
  • YouTube

Ausgewählte Links zu dieser Seite

Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen