Forschungsbericht: Verstehen von Sachtexten in der Grundschule. Eine empirische Studie in der 4. Klasse (2003)

h t t p s : / / w w w . y u m p u . c o m / d e / d o c u m e n t / v i e w / 2 5 2 7 8 6 8 9 / f o r s c h u n g s b e r i c h t - z u m - v e r s t e h e n - v o n - s a c h t e x t e n - i n - d e r - g r u n d s c h u l e

Die Studie untersucht die Frage, wie Texte am besten rezipiert werden können. Im Deutschunterricht werden von den Lehrkräften verschiedene Strategien verfolgt, um Informationen aus Texten zu ermitteln. Die Entscheidung für eine bestimmte Methode mag lernpsychologisch und didaktisch begründet sein, jedoch weiß man nicht, welche der angewandten Strategien zum Leseverstehen wirklich erfolgreich sind. Die zentrale Frage der Studie lautet daher: Welche der von den Lehrerinnen und Lehrern praktizierten Abfolgen von Strategien zur Informationsentnahme aus Texten sind am erfolgreichsten? Die Studie wurde durchgeführt von Dr. Doris Grütz, Prof. Dr. Jürgen Belgrad, Prof. Dr. Harald Pfaff (Pädagogische Hochschule Weingarten).

Autor:

belgrad@ph-weingarten.de

Bildungsebene:

Hochschule

Lernressourcentyp:

Projekt

Lizenz:

Keine Angabe, es gilt die gesetzliche Regelung

Schlagwörter:

Deutschunterricht Empirische Untersuchung Forschungsbericht Grundschule Leseforschung Lesekompetenz Lesemethode Lesen Leseverstehen Sachtext Studie Untersuchung

Sprache:

Deutsch

Themenbereich:

Schule Sprachen und Literatur
Schule Sprachen und Literatur Deutsch

Geeignet für:

Lehrer; Schüler