John Stuart Mill: Representative Government (1861)

h t t p : / / s o c s e r v 2 . s o c s c i . m c m a s t e r . c a / ~ e c o n / u g c m / 3 l l 3 / m i l l / r e p g o v t . p d f

Trotz seiner durch die Werke Tocquevilles bestärkten Angst vor einer „Tyrannei der Mehrheit“ betrachtet Mill eine repräsentative Demokratie, in der alle Menschen unabhängig von ihrem Stand und ihrer Herkunft am politischen Entscheidungsprozess partizipieren können, als vorübergehend beste Regierungsform.

Bildungsebene:

Sekundarstufe II

Lernressourcentyp:

Primärmaterial/Quelle

Lizenz:

Keine Angabe

freie Schlagwörter:

Stuart; Government; John; Representative; Mill

Sprache:

Deutsch

Themenbereich:

Schule Sprachen und Literatur Englisch Bilingualer Unterricht Politik Democracy Theory of Democracy

Geeignet für:

Lehrer