Stimmzettel zur Volkskammerwahl

h t t p : / / w w w . h d g . d e / l e m o / l e r n e n / h d g / o b j e k t - s t i m m z e t t e l - v o l k s k a m m e r w a h l . h t m l

Die Volkskammer ist theoretisch die gesetzgebende Gewalt in der DDR. Knapp ein Jahr nach Gründung der DDR im Oktober 1949 finden am 18. Oktober 1950 die ersten Volkskammerwahlen statt. Im Abstand von vier, später fünf Jahren werden die Wahlen veranstaltet, bei der die Menschen vorher festgelegte Einheitslisten zu wählen haben. Anhand des dafür genutzten Stimmzettels können Wahlsystem und faktische Ein-Parteien-Herrschaft in der DDR sowie Unterschiede zwischen Demokratie und Diktatur thematisiert werden.

Höchstalter:

18

Mindestalter:

10

Bildungsebene:

Sekundarstufe I; Sekundarstufe II

Lernressourcentyp:

Website; Simulation; Unterrichtsplanung

Lizenz:

keine Angabe

Schlagwörter:

Museum; Museumspädagogik; Wahl; Demokratie; Diktatur

Ortsbezüge:

DDR

Sprache:

de

Themenbereich:

Schule; sozialkundlich-philosophische Fächer; Geschichte; Quellenkunde
Schule; sozialkundlich-philosophische Fächer; Geschichte; Epochen; Geschichte von 1945 bis 1990; Deutschland; Deutsche Demokratische Republik 1949 - 1990

Geeignet für:

Lehrer