Schulprojekt: Zwangsarbeit in Deutschland

http://lernen-aus-der-geschichte.de/Lernen-und-Lehren/content/4331/Der%20Brief%20der%20Maria%20Derewjanko

Schülerinnen und Schüler der Sophie-Scholl-Oberschule recherchieren seit 1994 die Geschichte ihrer Schule während des Zweiten Weltkrieges: Von 1943 bis 1945 befand sich auf dem heutigen Schulgelände der Sophie-Scholl-Oberschule das ´´Augustalager´´, in dem sowjetische Zwangsarbeiter untergebracht waren. Sie wurden gezwungen, einen Hochbunker zu erbauen, der heute noch auf dem Schulhof steht. Aktuell konzipieren und gestalten die Schüler einen Ort der Erinnerung. Ein Projektbericht mit didaktischem Hintergrundmaterial.

Anbieter:

Dahlmannstraße 26, 53113 Bonn

Autor:

Fördergesellschaft Kulturelle Bildung e.V.

Bildungsebene:

Sekundarstufe I; Sekundarstufe II

Lernressourcentyp:

Projekt

freie Schlagwörter:

NATIONALSOZIALISMUS; DRITTES REICH; SHOAH; HOLOCAUST; KRIEG; ZWEITER WELTKRIEG; GESCHICHTE (HISTOR); KUNST; AUSSTELLUNG; PROJEKT; PROJEKTARBEIT; BERLIN

Sprache:

Deutsch; Englisch; Spanisch; Polnisch

Themenbereich:

Schule; sozialkundlich-philosophische Fächer
Schule; sozialkundlich-philosophische Fächer; Geschichte
Schule; sozialkundlich-philosophische Fächer; Geschichte; Epochen
Schule; sozialkundlich-philosophische Fächer; Geschichte; Epochen; Neueste Geschichte seit 1990

Geeignet für:

Lehrer; Schüler